Portionen: 4

Zutaten

Für den Rotkohl-Slaw:
500 g Rotkohl
Salz
2 Möhren
1 rote Zwiebel
4 Stängel Petersilie
Für das Dressing:
200 g Mango (Fruchtfleisch ohne Stein)
80 g Mandelmus (aus dem Glas)
2 EL Olivenöl
4 EL Apfelessig
Salz, Pfeffer
Für die Wraps:
200 g Lupinenfilet (Bioladen)
1 EL Olivenöl
4 Tortillas (Weizenfladen; à 25 cm Durchmesser)
Außerdem:
Butterbrotpapier
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
60 Min
Schwierigkeit
einfach

Rotkohl – Slaw – Wraps mit Lupine

Gut vorzubereiten!

1. Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen, den Kohl waschen, putzen, vierteln und den Strunk keilförmig herausschneiden. Die Kohlblätter quer in feine Streifen schneiden. In einer großen Schüssel mit 1 TL Salz mischen und mit den Händen (am besten mit Küchenhandschuhen arbeiten!) ca. 5 Min. kräftig kneten.

2. Die Möhren putzen, schälen und grob raspeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Möhren, Zwiebel und Petersilie zum Rotkohl geben und gut mischen.

3. Die Mango schälen, Fruchtfleisch grob würfeln. Mit dem Mandelmus, Olivenöl und Essig in einem Rührbecher mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing unter die Kohlmischung mengen und ca. 15 Min. ziehen lassen.

4. Das Lupinenfilet in feine Streifen schneiden und im heißen Öl in einer Pfanne bei mittlerer bis starker Hitze 2-3 Min. unter Wenden braten, warm halten. Die Tortillafladen nach Packungsangabe in der Pfanne oder im Ofen erwärmen, jeweils ein Viertel vom Salat und von den Lupinenstreifen darauf verteilen.

5. Die Wraps fest einrollen, in Frischhaltefolie wickeln. Zum Servieren mit einem scharfen Messer schräg halbieren und am unteren Ende in Butterbrotpapier wickeln.

Nährwerte

Brennwert
535 kcal (27%)
Fett
27 g (39%)
Kohlenhydrate
51 g (20%)
Eiweiß
22 g (44%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.