Portionen: 4

Zutaten

Für die Suppe:
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (ca. 4 cm)
300 g Rote Bete/ Rotkohl
2 EL neutrales Pflanzenöl
2 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Fenchelsamen
600 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
2 - 3 EL helle Sojasauce
1–2 Prisen Zucker
2 EL Limettensaft
2–3 Stängel Minze
2–3 Stängel Koriandergrün
Für die Sesam-Chips:
2 EL schwarze und helle Sesamsamen
12 eckige Wan-Tan-Teigblätter (Asienladen)
1 Eiweiß
ca. 4 EL neutrales Pflanzenöl zum Frittieren
Außerdem:
Salz
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
60 Min
Schwierigkeit
einfach

Rotkohl – Kokos – Suppe

Fruchtig & exotisch - yammi!

1. Für die Suppe die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Die Rote Bete putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Rotkohl putzen, den Strunk entfernen und den Rotkohl in Streifen schneiden.

2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch, Ingwer, Rote Bete, Rotkohl, Kreuzkümmel- und Fenchelsamen dazugeben und kurz mitdünsten. Die Gemüsebrühe und 200 ml Kokosmilch dazugießen und alles aufkochen. Die Suppe bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 30 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse sehr weich ist.

3. In der Zwischenzeit für die Sesamchips die Sesamsamen mischen. Die Teigblätter auf der Arbeitsfläche ausbreiten, mit verschlagenem Eiweiß bepinseln und mit den Sesamsamen bestreuen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Teigblätter darin portionsweise in 20–30 Sek. knusprig und goldbraun backen. Die Chips herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen.

4. Die übrigen 200 ml Kokosmilch zur Suppe gießen. Die Suppe fein pürieren und durch ein Sieb passieren, dabei die Rückstände gut ausdrücken. Die Suppe mit Sojasauce, wenig Salz, Zucker und Limettensaft würzen. Minze und Koriander waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abstreifen und grob hacken.

5. Die Suppe noch einmal kurz erhitzen, auf Teller verteilen und mit den Kräutern bestreuen. Die Sesam-Chips dazu servieren.

Nährwerte

Brennwert
520 kcal (26%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.