Portionen: 4

Zutaten

500 g Rote Bete
250 g Matjesfilets
2 Essiggurken
1 großer säuerlicher Apfel
1 kleine rote Zwiebel
Salz
1 Stück Meerrettichwurzel (ca. 2 cm)
1 Kästchen Gartenkresse
150 g saure Sahne
1 EL Apfelessig
schwarzer Pfeffer
gemahlener Kümmel
1 EL Walnussöl
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
65 Min
Schwierigkeit
einfach

Rote – Bete – Salat mit Matjes

1. Die Roten Beten in einem Topf mit Wasser bedecken, das Wasser zum Kochen bringen und die Roten Beten je nach Größe in 40 – 60 Min. weich kochen. Abgießen, kalt abschrecken und anschließend lauwarm abkühlen lassen.

2. Inzwischen die Matjesfilets und die Essiggurken in kleine Würfel schneiden. Den Apfel vierteln, schälen und vom Kerngehäuse befreien, ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. In einer Schüssel mit etwas Salz mischen. Den Meerrettich schälen und fein reiben. Die Gartenkresse mit der Schere abschneiden. Die Roten Beten schälen, zuerst in Scheiben, dann in Stifte und zum Schluss in ca. 1/2 cm große Würfel schneiden.

3. Die saure Sahne mit dem Essig, Salz, Pfeffer, Meerrettich und 1 Prise Kümmel verrühren, das Öl untermischen. Rote Beten, Matjes, Essiggurken, Apfel und die Sahnesauce zur Zwiebel in die Schüssel geben und alles gründlich mischen. Den Salat abschmecken und servieren.

4. Der Salat schmeckt mit kräftigem Brot als Imbiss oder mit Pellkartoffeln als komplette Mahlzeit.

Tipp:

Rote-Bete-Salat mit Nüssen und Feta
600 g Rote oder Gelbe Beten wie oben beschrieben kochen, abschrecken und lauwarm abkühlen lassen. 50 g Walnusskerne in Stücke brechen und in einer Pfanne mit 1 TL Zucker leicht anrösten. 200 g Schafskäse (Feta) in Stücke brechen. 2 EL Rotweinessig mit 1 TL Quitten- oder Apfelgelee (ersatzweise Ahornsirup), Salz, Pfeffer und 1 Prise gemahlenem Koriander verrühren. 3 EL Öl und 1 EL Walnussöl unterschlagen. Die Roten Beten schälen und in Würfel schneiden. Mit den Walnüssen und der Salatsauce mischen. Den Feta locker unterheben. Den Salat bald servieren. Dazu schmeckt Fladenbrot.

Nährwerte

Brennwert
285 kcal (14%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.