Portionen: 4

Zutaten

4 Rinderrouladen (à ca. 180 g)
Salz
Pfeffer
1 EL Senf
50 g durchwachsener Speck
2 Zwiebeln
1 Möhre
125 g Sauerkraut
2 EL Fett zum Braten
1/2 l Knochenbrühe
1 TL frische Thymianblättchen
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
60 Min
Schwierigkeit
einfach

Rinderrouladen

Für einen festlichen Anlass!

Schmorzeit: 1 Stunde

1. Das Fleisch salzen, pfeffern und auf einer Seite mit Senf bestreichen. Speck würfeln.

2. Zwiebeln abziehen, Möhre schälen. Eine Zwiebel und die Möhre in Scheiben schneiden, zweite Zwiebel würfeln. Zwiebelscheiben, Sauerkraut und Speck auf den Rouladen verteilen. Die Fleischscheiben aufrollen, mit Küchengarn oder Rouladennadeln fixieren.

3. Fett in einem großen Topf erhitzen. Die Rouladen darin rundherum kräftig braun anbraten. Herausnehmen.

4. Zwiebelwürfel und Möhrenscheiben in den Topf geben, kurz anbraten, die Knochenbrühe zugießen, aufkochen und die Rouladen zurück in den Topf geben. Rouladen zugedeckt bei kleiner Hitze eine Stunde schmoren.

5. Rouladen aus dem Fond heben und warm stellen. Für die Sauce den Bratenfond mit dem Pürierstab aufmixen, salzen, pfeffern und mit dem Thymian zu den Rouladen servieren.