Portionen: 4

Zutaten

1 Bio-Zitrone
1 Bio-Orange
8 Renkenfilets (je 100 g, ohne Haut)
1 Ei
180 ml helles Bier
150 g Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
3 EL Butter
2 EL Öl
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
75 Min
Schwierigkeit
einfach

Renke im Bierteig

Fruchtig - frisch mariniert!

Marinierzeit: 30 Minuten

1. Zitrone und Orange waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben, Saft auspressen. Fischfilets in eine flache Schüssel geben und mit dem Zitrussaft beträufeln, die Zitrusschale dazugeben. Die Filets mindestens 30 Min. im Kühlschrank marinieren lassen.

2. Das Ei trennen. In einer Schüssel das Bier (hier am besten kein Pils nehmen, das macht den Teig bitter), 130 g Mehl, das Eigelb, Salz, Pfeffer und Muskat mit einer Gabel zu einem glatten Teig verquirlen. 1 EL Butter schmelzen und langsam einlaufen lassen. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.

3. In zwei großen beschichteten Pfannen übrige Butter und Öl erhitzen. Filets aus der Marinade nehmen, überschüssige Flüssigkeit abstreifen. Nun die Filets mit dem restlichen Mehl bestäuben, durch den Bierteig ziehen und in die Pfannen geben. Bei geringer bis mittlerer Hitze in 6 – 8 Min. langsam goldgelb ausbacken, dabei einmal wenden.

Tipp:

Renken, die man auch Felchen nennt, schmecken am allerbesten gebraten oder geräuchert. Wir backen sie in Bierteig aus, aromatisiert mit Zitrusfrüchten – auch sehr fein! Das schmeckt dazu: grüner Salat oder Kartoffelsalat und in diesem Fall natürlich gerne auch ein Bier als flüssiger Begleiter.

Nährwerte

Brennwert
565 kcal (28%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.