Portionen: 2

Zutaten

250 g Rinderfilet
2 Schalotten
Salz
200 g Reginette
2 EL neutrales Öl
Pfeffer
100 ml trockener Weißwein
100 g Crème fraîche
1–2 EL grüner Pfeffer (Glas)
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
20 Min
Schwierigkeit
einfach

Reginette mit Filet und grünem Pfeffer

Genial für Gäste und noch dazu schnell gemacht!

1. Das Rinderfilet zunächst quer zur Faser in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Diese Scheiben dann in 1/2 cm dicke und 3–4 cm lange Streifen schneiden. Die Schalotten schälen und fein hacken.

2. In einem Topf 2 l Wasser aufkochen lassen. 2 TL Salz und die Nudeln hineingeben, mit einem langen Kochlöffel einmal umrühren und die Nudeln nach Packungsangabe in ca. 9 Min. bissfest kochen.

3. Während die Nudeln kochen, das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Fleischstreifen darin in 2–3 Min. bei starker Hitze anbraten, bis sie rundherum braun sind. Die Fleischstreifen mit Salz und Pfeffer würzen und auf einen Teller geben.

4. Die Schalotten zum Bratensatz in die Pfanne geben und darin ca. 1/2 Min. unter Rühren anbraten, bis sie hellgelb sind. Wein dazugießen und bei mittlerer bis starker Hitze etwa auf die Hälfte einkochen lassen. Die Crème fraîche und den grünen Pfeffer in die Pfanne geben, unterrühren und die Sauce einkochen lassen, bis sie schön sämig ist.

5. Dann das Fleisch in die Sauce geben und darin zugedeckt bei schwacher Hitze noch ziehen lassen, bis die Nudeln fertig sind.

6. Die Nudeln in ein Sieb abgießen und ca. 1/2 Min. abtropfen lassen. Auf zwei Teller verteilen und die Rinderfiletstreifen mit der Sauce darauf verteilen.

Tipp:

Wer die Schärfe des grünen Pfeffers nicht mag, nimmt 1 EL rosa Pfefferbeeren, zerstößt sie im Mörser und rührt sie zum Schluss unter die Sauce.

Nährwerte

Brennwert
820 kcal (41%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.