Portionen: 1

Zutaten

150 g Hähnchenbrustfilet
30 g weiße Quinoa
Salz
200 g grüner Spargel (ersatzweise Brokkoli)
2 Frühlingszwiebeln
1/4 Mango
1 EL Sojasauce
2 TL Limettensaft
1/2 TL Wasabipaste (Asialaden)
3 TL Rapsöl
1 Stück Ingwer (haselnussgroß)
Pfeffer
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
30 Min
Schwierigkeit
einfach

Quinoa – Salat mit Huhn

Stressvertreiber

1. Das Hähnchenbrustfilet waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in einen Dämpfeinsatz legen. Dann den Dämpfeinsatz in einen Topf mit wenig kochendem Wasser stellen. Das Hähnchenbrustfilet darin zugedeckt 12 – 15 Min. dämpfen.

2. Inzwischen Quinoa heiß abbrausen und in einem Sieb abtropfen lassen, dann in Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Den Spargel waschen, putzen und das untere Drittel schälen. Die Stangen dritteln und in den letzten ca. 6 Min. zum Quinoa geben und mitgaren.

3. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Mango schälen und in schmale Spalten schneiden. Für das Dressing Sojasauce mit Limettensaft, Wasabipaste und Öl verrühren. Den Ingwer schälen und fein dazuraspeln oder sehr fein hacken und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Quinoa und Spargel in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, noch warm mit dem Dressing mischen und abkühlen lassen. Frühlingszwiebeln und Mango untermischen. Den Salat in einem gut schließenden Behälter kalt stellen. Das Hähnchenbrustfilet abkühlen lassen, schräg in Scheiben schneiden und getrennt kalt stellen. Vor dem Servieren das Filet auf den Salat geben.

Nährwerte

Brennwert
500 kcal (25%)
Fett
22 g (31%)
Kohlenhydrate
32 g (12%)
Eiweiß
43 g (86%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.