Portionen: 2

Zutaten

150 g weiße Quinoa
450 ml Gemüsebrühe
1 EL edelsüßes Paprikapulver
Salz
1 Zwiebel
1/2 rote Paprikaschote
40 g Gouda
150 g Crème fraîche
Außerdem
Springform (26 cm Ø)
Fett für die Form
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
75 Min
Schwierigkeit
einfach

Quinoa – Flammkuchen

1. Quinoa in ein Sieb geben, abbrausen und abtropfen lassen. In einem Topf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Quinoa dazugeben und bei mittlerer Hitze in ca. 10 Min. gar köcheln lassen, dabei zwischendurch umrühren. Dann die Quinoa abgießen und in einen hohen Rührbecher geben. Mit Paprikapulver und Salz würzen, mit einem Pürierstab fein pürieren.

2. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Boden der Springform einfetten. Die Quinoa-Masse in die Springform geben und mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Im Ofen (Mitte) 25 Min. vorbacken.

3. Inzwischen die Zwiebel schälen und in dünne Spalten schneiden. Die Paprikaschote von weißen Trennwänden und Kernen befreien, waschen und in dünne Streifen schneiden. Den Gouda fein reiben.

4. Die Form aus dem Backofen nehmen und die Crème fraîche gleichmäßig auf dem Teigfladen verstreichen, dabei rundherum einen kleinen Rand frei lassen. Die Zwiebel und Paprika darauf verteilen, Käse darüberstreuen. Den Flammkuchen wieder in den Ofen (Mitte) schieben und in weiteren 20 Min. knusprig backen.

Nährwerte

Brennwert
615 kcal (31%)
Fett
37 g (53%)
Kohlenhydrate
48 g (18%)
Eiweiß
18 g (36%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.