Portionen: 2

Zutaten

Für die Frikadellen:
1 Zwiebel
50 g Parmesan
300 g Putenhackfleisch (ersatzweise Hähnchen-, Schweine- oder Rinderhackfleisch)
1 Ei (M)
1 TL Paprikapulver
1/2 TL Salz
2 EL Olivenöl
Für den Salat:
125 g junger Blattspinat (ersatzweise Pflücksalat)
3 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
Salz
100 g Fetakäse
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
25 Min
Schwierigkeit
einfach

Putenfrikadellen mit Spinatsalat

An diesem Rezept hätte Popeye große Freude! Einfach stark!

1. Für die Frikadellen die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Parmesan fein reiben. Das Putenhackfleisch mit Zwiebel, Parmesan und Ei ver­kneten. Mit Paprikapulver und Salz würzen. Aus der Hackfleischmasse mit angefeuchteten Händen  6 – 8 Frikadellen formen. Den Backofen auf 80° vorheizen.

2. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen und die Frikadellen darin von jeder Seite ca. 6 Min. braten. Sollten sie zu schnell bräunen, den Herd etwas herunterschalten. Die fertigen Frikadellen aus der Pfanne nehmen und im Ofen warm stellen.

3. In der Zwischenzeit für den Salat den Spinat waschen und abtropfen lassen oder trocken schleudern. Den Spinat dann verlesen und grobe Stiele entfernen. Die Spinatblätter in eine Salatschüssel geben und den Fetakäse darüberbröseln.

4. Zitronensaft und Olivenöl verquirlen. Das Dressing mit Salz abschmecken und unter den Salat mischen. Den Spinatsalat mit den Frikadellen auf zwei Tellern anrichten und servieren.

Nährwerte

Brennwert
685 kcal (34%)
Fett
51 g (73%)
Kohlenhydrate
2 g (1%)
Eiweiß
50 g (100%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.