Portionen: 4

Zutaten

4 Stangen Porree
1 unbehandelte Zitrone
1 Knoblauchzehe
60 g weiche Butter
75 g Semmelbrösel
1 EL Senf
2 EL gemischte Kräuter (TK)
Salz
Pfeffer
Quelle: Hierleben
Zeit
65 Min
Schwierigkeit
einfach

Porree á la Bordelaise

Frisch aus dem Ofen!

1. Vom Porree das dunkelgrüne Drittel und den Wurzelansatz abschneiden, äußere Haut entfernen. Gründlich waschen. Stangen in je 1 bis 2 Stücke teilen.

2. 1 Liter gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, Porree 5 Minuten blanchieren. Mit einer Schaumkelle herausheben, etwas Kochflüssigkeit aufheben.

3. Zitrone heiß waschen. Schale abreiben, Frucht als Dekoration in Spalten schneiden. Knoblauch pellen und zur Zitronenschale pressen.

4. Butter mit Semmelbröseln, Senf, Kräutern und Pfeffer zu einer Paste vermengen. Eventuell etwas Kochflüssigkeit unterrühren, falls die Paste zu krümelig ist. Kräftig mit Salz abschmecken. Knoblauch-Zitronen-Mischung unterrühren.

5. Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

6. Porree in eine Auflaufform legen und mit der Paste bedecken, etwas andrücken. Etwa 20 Minuten goldgelb backen. Mit Zitronenspalten servieren.

Tipp:

Hierzu passen Pell- oder Salzkartoffeln. Wer es mediterran mag, reibt in die Bordelaise-Mischung 50 g Parmesan und verwendet italienische Kräuter.

Nährwerte

Brennwert
320 kcal (16%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.