Portionen: 12

Zutaten

300 g Himbeeren
3 gelbfleischige Pfirsiche
1 Vanilleschote
75 g Rohrohrzucker
3 Eigelb (M)
2 Eier (M)
150 ml Milch
250 g Sahne
250 g Joghurt
Außerdem:
Kastenform (25 cm lang)
Öl und Frischhaltefolie für die Form
Zeit
45 Min
Schwierigkeit
einfach

Pfirsich – Melba – Parfait

Dessert-Highlight aus dem Eis!

Gefrierzeit: 4 Std.

1. Die Himbeeren verlesen, kurz abbrausen und einige Himbeeren zum Garnieren beiseitelegen. Die restlichen Himbeeren fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Pfirsiche überbrühen, kalt abschrecken, häuten, halbieren und entsteinen.

2. 4 Pfirsichhälften grob schneiden und fein pürieren, die übrigen Pfirsichhälften klein würfeln. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen.

3. Die Kastenform fetten und mit Frischhaltefolie auslegen. Zucker, Eigelbe, Eier, Vanillemark und Milch in einer großen hitzefesten Schüssel über dem heißen Wasserbad mit den Rührbesen des Handrührgeräts in 5–6 Min. dickcremig schlagen. Eine große Schüssel mit Eiswasser bereitstellen.

4. Die Schüssel ins Eiswasser stellen und die Masse weiterschlagen, bis sie abgekühlt ist. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse dritteln und ein Drittel mit dem Joghurt, ein Drittel mit dem Himbeer- und das letzte Drittel mit dem Pfirsichpüree verrühren.

5. Die Pfirsichcreme mit den Pfirsichwürfeln mischen und in die Form füllen. Die Himbeercreme darauf verstreichen, dann die Joghurtsahne daraufgeben und glatt streichen. Die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und die Creme mindestens 4 Std., am besten über Nacht, gefrieren lassen.

6. Das Parfait ca. 20 Min. vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen, aus der Form stürzen und die Folie abziehen. Das Parfait in Scheiben schneiden, auf Dessertteller verteilen und mit den übrigen Himbeeren garnieren. Sofort servieren.

Nährwerte

Brennwert
170 kcal (9%)
Fett
11 g (16%)
Kohlenhydrate
12 g (5%)
Eiweiß
4 g (8%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.