Portionen: 4

Zutaten

500 g mehlig kochende Kartoffeln
Salz
300 g kurze Nudeln (z.B. kurze Makkaroni)
2 Zwiebeln
3 EL Butter
200 g Sahne
2 EL Pesto
200 g frisch geriebener Bergkäse
1/2 TL abgeriebene Bio - Zitronenschale
Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskatnuss
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
40 Min
Schwierigkeit
einfach

Pesto – Nudel – Gratin

Geht ganz einfach und die Zutaten hat eigentlich jeder im Haus!

1. In einem großen Topf 4-5 l Wasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln gut waschen und schälen, dann in 1 cm dicke Scheiben, in Streifen und nun in kleine Würfel schneiden. Wenn das Wasser kocht, 3 TL Salz hineingeben. Die Kartoffelwürfel und Makkaroni ebenfalls hineingeben und 10 Minuten kochen. Ab und zu umrühren, damit nichts am Topfboden hängen bleibt.

2. Inzwischen den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Zwiebeln schälen und fein schneiden. 2 EL Butter in einer Pfanne zerlassen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze hellbraun werden lassen.

3. Eine hitzebeständige Form mit etwas Bratfett aus der Pfanne ausstreichen. Die Sahne in einem Topf erhitzen. Pesto in ein Schälchen geben, mit 2 EL heißem Kochwasser verrühren, dann unter die Sahne mischen. Vom Herd nehmen, die Hälfte des Käses untermischen. Mit Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

4. Nudeln und Kartoffeln abgießen, abtropfen lassen, in der vorbereiteten Form verteilen. Pestosahne angießen, übrigen Käse, Butterflöckchen und die gebräunten Zwiebeln aufstreuen. Im Backofen (Mitte) 10-12 Minuten backen.