Portionen: 4

Zutaten

600 g Pastinaken
1 Zwiebel
3 EL Butter
900 ml Gemüsebrühe
4 Zweige Thymian
200 g Baguette (vom Vortag)
Salz
Pfeffer
200 g Sahne
2 EL Meerrettich (Glas)
1–2 EL Zitronensaft
frisch geriebene Muskatnuss
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
45 Min
Schwierigkeit
einfach

Pastinakencremesuppe mit Croûtons

1. Die Pastinaken schälen und in dünne Scheiben schneiden, sehr dicke Wurzeln zuvor eventuell längs halbieren oder vierteln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

2. 1 EL Butter in einem Topf zerlassen, die Zwiebel darin goldbraun andünsten. Die Pastinaken dazugeben und 1 – 2 Min. mitdünsten, dann die Brühe dazugießen und das Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze in ca. 20 Min. garen.

3. Inzwischen den Thymian waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Das Baguette in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die übrige Butter in einer kleinen beschichteten Pfanne zerlassen, die Brotwürfel darin unter Rühren bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Den Thymian unterrühren und kurz mitbraten. Die Croûtons leicht salzen, pfeffern und warm halten.

4. Die Sahne und den Meerrettich unterrühren und die Suppe mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Anschließend die Suppe mit einem Pürierstab cremig pürieren, auf Teller oder in Suppentassen verteilen, mit den Croûtons bestreuen und sofort servieren.

Variation: Speck-Kürbis-Topping

2 EL Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie knacken, dann herausnehmen. 100 g durchwachsenen Speck fein würfeln, in der Pfanne knusprig braten und auf Küchenpapier entfetten, dann mit den Kürbiskernen und 1 EL Majoranblättchen mischen. Die Suppe jeweils mit 2 TL Kürbiskernöl und der Speck-Kürbiskern-Mischung garnieren.

Nährwerte

Brennwert
440 kcal (22%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.