Portionen: 4

Zutaten

50 g altbackenes Weißbrot
2-3 EL Sherryessig
1 Glas gegrillte, in Öl eingelegte Paprikaschoten (280 g Abtropfgewicht)
1 Knoblauchzehe
600 ml Tomatensaft
Salz
Cayennepfeffer
Zucker
1 Schale Mini-Mozzarellakugeln (150 g)
2 Stängel Zitronenmelisse
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
3 EL gehäutete, gemahlene Mandeln
4 Spieße (12 cm Länge)
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
145 Min
Schwierigkeit
einfach

Paprika – Tomaten – Suppe mit Mozzarellaspießen

Mehr davon bitte!

Kühlzeit: ca. 2 Stunden

1. Das Brot zerkrümeln und mit 2 EL Essig beträufeln. Die Paprikaschoten in einem Sieb abtropfen lassen, dann, falls noch nicht geschehen, die Haut so gut es geht abziehen. Den Knoblauch schälen und durchpressen.

2. Die Paprikaschoten, das eingeweichte Brot, den Tomatensaft und den Knoblauch im Mixer (oder in einem hohen Mixbecher mit dem Stabmixer) fein pürieren. Mit restlichem Essig, Salz, Cayennepfeffer und 1 Prise Zucker würzig abschmecken. Die Suppe für ca. 2 Std. im Kühlschrank durchkühlen lassen.

3. Die Mozzarellakugeln abtropfen lassen. Die Zitronenmelisse waschen und trocken schütteln, die Blätter fein schneiden. Zitronenschale, Mandeln, Zitronenmelisse und je 1 kleine Prise Salz und Cayennepfeffer in einer Plastikdose (mit Deckel) mischen. Die Mozzarellakugeln hineingeben, die Dose verschließen und kräftig durchrütteln, bis alle Kugeln mit der Mandelmischung umhüllt sind. Die Mozzarellakugeln auf die Spieße stecken.

4. Die Suppe in vier vorgekühlte Suppenschalen gießen und mit den Mozzarellaspießen und Baguette servieren.

Tipp:

In einer Packung Mini-Mozzarellakugeln sind meist 15 Stück, drei pro Spieß sind für diese Vorspeise genug. Den Rest können Sie am nächsten Tag mit Tomatenscheiben in einem Sandwich genießen.

Variation:

Wem die Sache mit den Mozzarellaspießen zu kompliziert ist, der beträufelt die Suppe mit je 1 EL Chiliöl und garniert sie mit in Öl eingelegten, gut abgetropften und längs geviertelten Artischockenherzen (aus dem Glas).

Nährwerte

Brennwert
225 kcal (11%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.