Portionen: 2

Zutaten

1 rote Paprikaschote (ca. 200 g)
50 g getrocknete Tomaten (in Öl)
200 g Kirschtomaten
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Stiele Basilikum
2 EL Olivenöl
200 g Maccheroncini (Kochzeit 8-10 Min.)
Salz
2 EL Ajvar (scharfe Paprikapaste; aus dem türkischen Lebensmittelladen)
30 g Walnusskerne
100 g Schafskäse (Feta)
Pfeffer
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
33 Min
Schwierigkeit
einfach

Paprika – Pasta mit Feta und Walnüssen

Grüße vom Balkan

1. Die Paprikaschote längs halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und klein würfeln. Die Kirschtomaten halbieren. Die Zwiebel sowie den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Das Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und beiseitelegen.

2. Basilikumstiele, Öl, Nudeln, Paprikastreifen, getrocknete und frische Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch in eine großen Pfanne mit hohem Rand oder einen weiten Topf geben. 500 ml kaltes Wasser, 1 TL Salz und das Ajvar hinzufügen. Zugedeckt bei starker Hitze zum Kochen bringen.

3. Dann die Nudeln offen bei mittlerer bis starker Hitze 15 Min. kochen lassen. Dabei ab und zu umrühren, je mehr Flüssigkeit verkocht ist, desto öfter. Die Nudeln probieren. Sind sie nicht durch, bei Bedarf noch 3 – 5 EL Wasser hinzufügen und kurz weiterköcheln lassen.

4. Die Walnüsse grob hacken, den Schafskäse zerbröckeln. Die Basilikumstiele entfernen. Die Basilikumblätter fein schneiden und unter die Nudeln rühren. Die Paprika-Pasta mit Pfeffer würzen, mit Schafskäse und Walnüssen bestreuen.

Nährwerte

Brennwert
770 kcal (39%)
Fett
33 g (47%)
Kohlenhydrate
87 g (33%)
Eiweiß
27 g (54%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.