Portionen: 4

Zutaten

300 g Tofu
1 Dose stückige Tomaten (400 g)
30 g Ingwer
3 Knoblauchzehen
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
1 EL Öl
2 EL Tomatenmark
1–2 EL rote Thai-Currypaste
1 Dose Kokosmilch (400 ml, geschüttelt)
400 g breite Reisnudeln
4 EL helle Sojasauce
2 TL geröstetes Sesamöl
2 EL vegane Fischsauce
1 TL Zucker
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
40 Min
Schwierigkeit
einfach

Nudeln mit Tofu – Curry – Sauce

Pasta für Thai-Fans

1. Den Tofu zwischen Küchenpapier fest ausdrücken, dann grob zerteilen und mit den Tomatenstücken mit dem Stabmixer fein pürieren. Den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen, dann das Weiße hacken und das Grüne zum Garnieren in Röllchen schneiden und beiseitestellen.

2. Ingwer, Knoblauch und weiße Frühlingszwiebelstücke im heißen Öl 1 – 2 Min. anbraten. Tomatenmark und Currypaste dazugeben, unter Rühren ca. 2 Min. anrösten. Mit Kokosmilch ablöschen und ca. 3 Min. köcheln lassen. Tofu-Tomaten-Mischung hinzufügen und ca. 7 Min. einkochen lassen.

3. Inzwischen die Nudeln nach Packungsanweisung garen, dann abgießen, gut abtropfen lassen und mit 2 EL Sojasauce und dem Sesamöl mischen. Die Tofu-Curry-Sauce mit der restlichen Sojasauce, Zucker und Fischsauce abschmecken, über die Nudeln geben und alles mit den grünen Frühlingszwiebelstücken bestreut servieren.

Nährwerte

Brennwert
750 kcal (38%)
Fett
29 g (41%)
Kohlenhydrate
99 g (38%)
Eiweiß
21 g (42%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.