Portionen: 2

Zutaten

350 g Blattspinat
400 g frische Nudeln (z. B. Tagliatelle, Kühlregal)
Salz
125 ml Milch
5 EL Sahne
1 EL Instant-Kartoffelpüreeflocken
50 g Gorgonzola
Pfeffer
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
2 EL gehackte Walnüsse
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
20 Min
Schwierigkeit
einfach

Nudeln mit Spinat und Gorgonzolasauce

Die Nudeln schmecken nicht nur, sie sind auch noch reich an Vitamin C.

1. Den Spinat verlesen, putzen, waschen und abtropfen lassen. Die Nudeln nach Packungsangabe in 2 l kochendem Salzwasser bissfest garen.

2. Inzwischen die Milch mit der Sahne aufkochen, die Kartoffelpüreeflocken einrühren. Den Gorgonzola in Bröckchen teilen, in die heiße Sauce geben und rühren, bis er sich aufgelöst hat. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce warm halten.

3. Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Schalotte darin glasig dünsten. Den Spinat und den Knoblauch hinzufügen und den Spinat zugedeckt bei mittlerer Hitze in 2–3 Min. zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Die Nudeln abgießen und abtropfen lassen. Mit dem Spinat mischen. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Käsesauce überziehen. Das Nudelgericht mit den gehackten Walnüssen bestreuen und sofort servieren.

Nährwerte

Brennwert
620 kcal (31%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.