Portionen: 1

Zutaten

3-4 Stängel Minze
2 cl frisch gepresster Limettensaft
1 cl Zuckersirup
1 TL brauner Zucker
6 cl goldener Rum
3 cl kohlensäurehaltiges Mineralwasser
Außerdem:
gestoßenes Eis
Holzstößel
Barlöffel
Longdrinkglas (20 cl)
1 Trinkhalm
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
30 Min
Schwierigkeit
einfach

Mojito

Minziger Sommerdrink!

1. Die Minze waschen und trockentupfen. 1 Stängel Minze für die Dekoration beiseite legen, von dem Rest die Blätter (etwa 1 Hand voll) abzupfen.

2. Die Minzeblätter zusammen mit dem Limettensaft, dem Zuckersirup und dem braunen Zucker in das Longdrinkglas geben.

3. Die Minze mit dem Holzstößel im Glas leicht andrücken. Dabei darauf achten, dass die Minze nicht zu stark zerdrückt wird, da sie sonst Bitterstoffe freigibt.

4. Den Rum dazugießen und mit dem Barlöffel verrühren. Nach und nach gestoßenes Eis dazugeben und weiterrühren.

5. Das Glas mit dem Mineralwasser auffüllen und mit dem übrigen Minzestängel garnieren.

Tipp – Minzearoma:

Typisch für den Mojito ist der minzige Geschmack. Achten Sie deshalb beim Einkaufen auf die Qualität der Minze. Es gibt verschiedene Minzesorten mit unterschiedlich starkem Aroma. Duftet die Minze sehr stark, ist sie voller ätherischer Öle und damit die allerbeste Wahl für diesen Drink.

Tauschtipp:

Sie können beim Mojito auch andere Spirituosen anstelle des Rums einsetzen: z. B. eignet sich amerikanischer Bourbon Whiskey (z. B. Jim Beam) sehr gut. Für einen Pastis Mojito nehmen Sie Pastis (z. B. Ricard), ein französischer Anislikör, und lassen dann den Zuckersirup weg.

Variante – Sage Mojito:

Für den Sage Mojito die Hälfte der Minze durch frischen Salbei ersetzen.

Variante – Raspberry Mojito:

Beim Raspberry Mojito ersetzen Sie den goldenen Rum durch Himbeerrum. Als Dekoration legen Sie zusätzlich zum Minzestängel noch 3 Himbeeren auf den Cocktail.