Portionen: 12

Zutaten

Für den Teig:
200 g Mehl
50 g Zucker
Salz
125 g kalte Butter
Für die Füllung:
ca. 700 g Muskatkürbis
1 Bio-Zitrone
4 Eier (Größe M)
150 g Crème fraîche
100 g Zucker
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
85 Min
Schwierigkeit
einfach

Kürbistarte mit Zitrone

Dieses Rezept ist für eine Tarteform mit 30 cm Durchmesser und ergibt 12 Stücke.

1. Für den Teig das Mehl mit dem Zucker und 1 Prise Salz mischen. Die Butter klein würfeln, dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, zwischen zwei Lagen Backpapier legen und rund in der Größe der Form ausrollen. In die Form stürzen, einen Rand hochziehen und den Teig in der Form ca. 1 Std. kühl stellen.

2. Inzwischen den Backofen auf 180° vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen. Für die Füllung den Kürbis entkernen, schälen und in Spalten schneiden. Den Kürbis auf dem Backblech verteilen und im heißen Ofen (Mitte) ca. 30 Min. backen, bis er weich ist. Den Kürbis etwas abkühlen lassen, dann fein pürieren. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben, eine Hälfte auspressen. Die Eier mit der Crème fraiche und dem Zucker gründlich verquirlen. Kürbispüree, Zitronenschale und -saft untermischen.

3. Die Kürbismasse auf dem Teig verteilen und die Tarte im Ofen (Mitte, bei gleicher Temperatur) ca. 1 Std. backen, bis sie fest und leicht gebräunt ist. Abkühlen lassen und frisch genießen.

4. Dazu schmeckt mir Vanille-Schlagsahne mit geriebenem Ingwer.

Nährwerte

Brennwert
270 kcal (14%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.