Portionen: 6

Zutaten

4 Eier
Salz
150 g weiche Butter
100 g Zucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
175 g Mehl
2 Msp. Backpulver
150 g Sahne
Fett für das Waffeleisen
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
40 Min
Schwierigkeit
einfach

Knusprige Zimtwaffeln

Zimt macht dieses Waffelrezept zum absoluten Herbst-Muss. Gesundheitsbewusste greifen zu cumarinarmem Ceylon-Zimt!

1. Die Eier trennen, die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen. 125 g Butter mit 75 g Zucker, Zitronenschale, Vanillezucker und 1/2 TL Zimt schaumig rühren. Die Eigelbe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Sahne unterrühren. Den Eischnee unterziehen.

2. Das Waffeleisen vorheizen, die Backflächen dünn einfetten. 3 EL Teig in die Mitte der unteren Backfläche geben, das Waffeleisen schließen. Die Waffeln nacheinander in ca. 2 Min. goldgelb backen.

3. Auf einen Kuchenrost legen und weiter so verfahren, bis der Teig verbraucht ist. Währenddessen 25 g Butter zerlassen. 25 g Zucker mit 1/2 TL Zimt mischen. Die frisch gebackenen Waffeln mit Butter bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen.

Tipp:

Ganz hervorragend passen dazu lauwarmes Apfelkompott und leicht gesüßte, frisch geschlagene Sahne. Unwiderstehlich wird das Apfelkompott mit etwas Honig oder Ahornsirup verfeinert und die Sahne mit Zimt gewürzt. Wenn's schnell gehen muss, greifen Sie einfach zum Fertigprodukt aus dem Glas.

Nährwerte

Brennwert
495 kcal (25%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.