Portionen: 12

Zutaten

150 g Butter
240 g Möhren
60 g Walnusskerne
30 g Kokosraspel
2 EL Apfelmark
3 Eier
80 g Birkenzucker (Xylit)
Salz
120 g Mandelmehl
1 1/2 TL Guarkernmehl
1 1/2 TL Backpulver
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL Zimtpulver
1 TL gemahlene Vanille
Außerdem:
12 Mini-Gugelhupfförmchen
Butter für die Förmchen
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
80 Min
Schwierigkeit
einfach

Kleine Möhrengugel

Rübli mal anders!

1. Den Backofen auf 180° vorheizen und die Mini-Gugelhupfförmchen mit Butter einfetten. Butter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze langsam schmelzen und dann abkühlen lassen. Möhren schälen und grob reiben. Walnusskerne in einem Mixer fein mahlen oder mit einem Messer sehr fein hacken.

2. Mit 30 g davon die gebutterten Förmchen ausstreuen, den Rest mit Möhren- und Kokosraspeln und Apfelmark mischen. Eier, Birkenzucker und 1 Prise Salz mit einem Handrührgerät in 5 Min. cremig aufschlagen. Abgekühlte Butter langsam einfließen lassen, dabei weiterschlagen. Mandel- und Guarkernmehl, Backpulver, Ingwer, Zimt und Vanille mischen und unter die Eiermasse rühren.

3. Jetzt die Möhrenmischung mit einem Teigspatel unter den Teig rühren. Die Gugel im Ofen (Mitte) 30–35 Min. backen und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach etwa 15 Min. die Gugel vom Rand lösen und aus den Förmchen heben.

Nährwerte

Brennwert
215 kcal (11%)
Fett
18 g (26%)
Kohlenhydrate
9 g (3%)
Eiweiß
7 g (14%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.