Portionen: 10

Zutaten

500 g rote oder schwarze Johannisbeeren
3 Stängel Minze
200 g Sahne (tiefgekühlt) + eventuell noch etwas flüssige Sahne
500 g Buttermilch (tiefgekühlt)
80 – 100 g Puderzucker
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
20 Min
Schwierigkeit
einfach

Johannisbeer – Buttermilch – Eiscreme

Ideal für heiße Tage!

1. Die Johannisbeeren waschen und trocken tupfen. Die Beeren vorsichtig von den Rispen abstreifen. 100 g davon beiseitelegen – das wird später die essbare Deko. Die Minze abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken.

2. Die selbst eingefrorene Sahne und Buttermilch aus den Bechern drücken und mit einem großen Messer grob hacken. Zusammen mit den Beeren, der Minze und 80 g Puderzucker in eine leistungsstarke Küchenmaschine mit Messereinsatz (mindestens 500 Watt) geben und zu einem Eis mit cremiger Konsistenz verarbeiten. Bleibt die Eismasse zu trocken, noch etwas flüssige Sahne unterarbeiten. Das Eis nach Wunsch noch mit Zucker nachsüßen.

3. Die Johannisbeer-Buttermilch-Eiscreme mit dem Eisportionierer zu Kugeln oder mit einem großen Löffel zu Nocken formen und in Tassen, Gläsern, Eis- oder Dessertschalen anrichten. Zum Schluss noch mit den beiseitegelegten Johannisbeeren dekorieren. Sofort servieren, da das Eis sehr schnell schmilzt!

Tipp:

Diese Eiscreme ist nach der Zubereitung eigentlich sofort servierbereit. Sollte sie Ihnen aber zu weich vorkommen, in eine Schüssel umfüllen und noch 1 – 2 Std. ins Gefrierfach stellen. Dabei öfter mal umrühren, um die Konsistenz cremig zu halten. Ein Stück Schokoladenkuchen käme da nicht ungelegen.…

Nährwerte

Brennwert
130 kcal (7%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.