Portionen: 4

Zutaten

1 Zwiebel
2 Stangen Staudensellerie
2 Möhren
1 EL Olivenöl
50 g gewürfelter, geräucherter Speck
500 g Wirsing
3 – 4 Zweige Thymian
2 EL Tomatenmark
2 Dosen Cannellini-Bohnen (à 240 g Abtropfgewicht)
4 Scheiben Sauerteigbrot
50 g geriebener Parmesan
Salz
Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
120 Min
Schwierigkeit
mittel

Italienische Ribollita

Italo - Soulfood!

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Sellerie putzen, waschen, entfädeln und in schmale Stücke schneiden. Die Möhren putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel darin andünsten. Den Sellerie und die Möhren zugeben und 5 Min. unter Wenden andünsten. Den Speck zugeben und unter gelegentlichem Wenden 10 Min. schmoren.

2. Inzwischen den Wirsing putzen, waschen, vierteln und in schmalen Streifen vom Strunk schneiden. In den Topf geben und alles weitere 10 Min. schmoren, bis der Wirsing zusammengefallen ist. Dabei öfter umrühren. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Zweigen streifen. Das Tomatenmark in den Topf geben, unterrühren und kurz anrösten. 1,5 l Wasser angießen und den Thymian zugeben. Alles aufkochen und ca. 20 Min. köcheln lassen.

3. Inzwischen die Bohnen abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Die Hälfte der Bohnen fein pürieren. Bohnenpüree und ganze Bohnen in die Suppe geben und weitere ca. 15 Min. köcheln lassen. Den Backofengrill vorheizen. Die Brotscheiben auf ein Backblech legen. Mit der Hälfte des Parmesans bestreuen und unter dem heißen Grill in ca. 5 Min. goldbraun überbacken. Die Ribollita mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit den Broten anrichten. Mit dem übrigen Parmesan bestreuen.

Nährwerte

Brennwert
385 kcal (19%)
Fett
11 g (16%)
Kohlenhydrate
48 g (18%)
Eiweiß
21 g (42%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.