Portionen: 12

Zutaten

1 Schokobiskuitboden (Fertigprodukt)
4 Blatt weisse Gelatine
120 g Himbeeren
70 g Zucker
1 Bio-Zitrone (1/2 TL abgeriebene Schale davon)
2 TL Zitronensaft
300 g Sahne
80 g Joghurt
1 Ausstecher (ca. 7 cm ∅)
Himbeeren zum Verzieren
Puderzucker (nach Belieben)
Außerdem:
12 Silikonförmchen (á ca. 90 ml)
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
35 Min
Schwierigkeit
einfach

Himbeer – Joghurt – Törtchen

Einfach himmlisch!

Einfrier- und Auftauzeit: ca. 6 Stunden

1. Aus dem Biskuitboden 12 kleine Böden ausstechen. Die Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Min. einweichen. Die Himbeeren verlesen. Die Gelatine ausdrücken, mit Himbeeren und Zucker in einem kleinen Topf verrühren und erwärmen, bis die Gelatine aufgelöst ist. Die Zitronenschale und den Zitronensaft dazugeben und unter die Himbeermischung rühren.

2. Die Sahne steif schlagen. Den Joghurt unter die Himbeermasse rühren. Zuerst ein Drittel Sahne unter die Himbeermasse rühren. Dann den Rest Sahne vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Die Himbeer-Joghurt-Sahne in die Förmchen geben. Jeweils 1 Schokobiskuitboden darauflegen. Die Förmchen mindestens 3 Std. ins Tiefkühlfach stellen.

3. Die tiefgekühlten Törtchen sofort aus den Förmchen drücken und im Kühlschrank in ca. 3 Std. auftauen lassen. Zum Servieren die Törtchen mit den übrigen Himbeeren belegen und nach Belieben noch mit Puderzucker bestreuen.

Nährwerte

Brennwert
140 kcal (7%)
Fett
17 g (24%)
Kohlenhydrate
12 g (5%)
Eiweiß
2 g (4%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.