Portionen: 2

Zutaten

1/2 Hokkaidokürbis (ca. 400 g)
Salz
Pfeffer
2 EL neutrales Öl
1 Stück Ingwer (ca. 3 cm lang)
2 EL Sojasauce
1 EL Limettensaft (ersatzweise Zitronensaft)
2 TL Honig
1 TL Sambal Oelek
2 Hähnchenkeulen (vom Metzger in Unter- und Oberschenkel geteilt)
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
50 Min
Schwierigkeit
einfach

Hähnchenkeulen auf Kürbis

Diese wärmende Herbstmahlzeit ist perfekt für die Lieben Zuhause!

1. Den Hokkaidokürbis waschen und die Kerne und das faserige Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben. Den Kürbis mit der Schale in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kürbisscheiben dicht nebeneinander in eine ofenfeste Auflaufform legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Öl beträufeln.

2. Den Backofen auf 220° vorheizen. Den Ingwer schälen und sehr fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken. Mit Sojasauce, Limettensaft, Honig und Sambal Oelek verrühren.

3. Die Hähnchenkeulen kalt abbrausen, trocken tupfen, rundherum mit Salz würzen und mit der Ingwerpaste einpinseln. Die Keulen auf den Kürbis legen und im Ofen (Mitte) ca. 30 Min. backen. Mit einer Nadel einstechen. Tritt klarer Saft aus, sind die Hähnchenkeulen fertig, ist er noch rötlich, noch ca. 5 Min. weitergaren. Die Hähnchenkeulen mit dem Kürbis servieren.

Tipp:

Im Sommer können Sie die Hähnchenkeulen statt auf Kürbis auf 1 in Scheiben geschnittenen Aubergine und ca. 150 g halbierten Cocktailtomaten zubereiten.

Nährwerte

Brennwert
470 kcal (24%)
Fett
27 g (39%)
Kohlenhydrate
23 g (9%)
Eiweiß
32 g (64%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.