Portionen: 6

Zutaten

1 l Milch
80 g Zucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von 1 Bio - Zitrone
125 g Weichweizengrieß
3 Eier (Größe M)
300 g TK - Himbeeren
2 EL Vanillezucker
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
25 Min
Schwierigkeit
einfach

Grießflammerie mit Himbeerpüree

Ein Klassiker unter den Nachspeisen, der immer wieder schmeckt. Nicht nur den Erwachsenen, sondern oder vor allem auch den Kindern!

1. Eine dekorative Form (etwa eine Gugelhupfform) oder mehrere kleinere Formen bereit stellen (Inhalt insgesamt etwa 1 1/2 l).

2. Die Milch mit der Hälfte des Zuckers, Salz und Zitronenschale erhitzen. Sobald die Milch kocht, die Hitze auf niedrigste Stufe schalten. Grieß unter Rühren einrieseln lassen, in 6-7 Minuten ausquellen lassen. Dabei öfter mal durchrühren.

3. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Rest vom Zucker steif schlagen. Den Topf vom Herd nehmen und das Eigelb unterrühren. Etwa ein Drittel vom Eischnee sorgfältig untermischen, den Rest nur noch locker unterheben.

4. Die Form oder Formen kalt ausspülen, Grießbrei einfüllen, glatt streichen und abkühlen lassen. Dann abgedeckt im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

5. Rechtzeitig vorm Servieren die Himbeeren auftauen lassen. Mit dem Vanillezucker fein pürieren. Den Grießpudding stürzen (dafür die Form oder Formen kurz in heißes Wasser stellen), Himbeerpüree darüber gießen oder extra dazu reichen.

Nährwerte

Brennwert
295 kcal (15%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.