Portionen: 2

Zutaten

1 EL Olivenöl
2 schmale Zucchini
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe (nach Belieben)
1/2 Bio-Zitrone
3 kleine Zweige Rosmarin
1/2 TL Fenchelsamen
frisch geriebene Muskatnuss
2 kleine küchenfertige Forellen (à 300 g)
Außerdem:
Auflaufform in der Größe der Forellen
1 EL Olivenöl für die Form
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
30 Min
Schwierigkeit
einfach

Gewürz – Forellen auf Zucchinibett

Aromatherapie: Der Duft aus dem Ofen lässt den Alltag vergessen!

1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Auflaufform mit 1 EL Öl einpinseln. Die Zucchini waschen und in Scheibchen schneiden. Zucchini in der Form verteilen und leicht salzen und pfeffern.

2. In einem kleinen Schälchen 1 TL Salz und etwas Pfeffer mischen. Falls gewünscht, die Knoblauchzehe schälen und dazupressen. Die Zitronenhälfte heiß waschen und abtrocknen. 1 TL Schale abreiben und in das Schälchen geben. Die Zitronenhälfte dann in Scheiben schneiden und die Scheiben halbieren.

3. Rosmarin waschen und trocken schütteln. Nadeln von 1 Zweig abstreifen, hacken und in das Schälchen geben. Fenchelsamen und 1 kräftige Prise Muskat dazugeben und alles vermischen.

4. Die Fische innen und außen mit der Gewürzmischung einreiben und mit den Zitronenscheiben und den Rosmarinzweigen füllen.

5. Fische auf die Zucchini in der Form legen, mit dem Olivenöl beträufeln und im heißen Ofen (Mitte) ca. 12 Min. garen, dann den Backofengrill dazuschalten und noch 2–3 Min. leicht bräunen lassen. Forellen mit den Zucchini und eventuell etwas Baguette servieren.

Nährwerte

Brennwert
280 kcal (14%)
Fett
15 g (21%)
Kohlenhydrate
4 g (2%)
Eiweiß
32 g (64%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.