Portionen: 2

Zutaten

Für die Frites:
Salz
Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 große Möhre
1 Pastinake (ca. 150 g)
1 Süßkartoffel (ca. 300 g)
1 Steckrübe (ca. 200 g)
1 TL getrockneter Thymian
1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
2 EL Olivenöl
Für das Ketchup:
1 Stück Knollensellerie (ca. 50 g)
1 große Zwiebel
50 g getrocknete Aprikosen
1 EL Olivenöl
1 Dose stückige Tomaten (400 g)
1 EL Tomatenmark
3 EL Weißweinessig
1/3 TL gemahlenes Piment
1 Knoblauchzehe
2 Msp. Zimtpulver
Salz, Pfeffer
Für die Tofunaise:
1/2 Knoblauchzehe
200 g Seidentofu
1 TL (körniger) Dijon-Senf
1 TL Zitronensaft
3 EL Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer
1 Stängel Estragon oder Basilikum
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
60 Min
Schwierigkeit
einfach

Gemüse – Frites aus dem Ofen

Pommes rot-weiß in einer neuen Dimension: weniger Fett, mehr Vitamine und noch mehr Aroma. So gesund kann Fast Food sein – ein klares Besser-Esser-Plus!

1. Für das Ketchup Sellerie, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Aprikosen in kleine Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Darin Sellerie, Zwiebel und Knoblauch 5 Min. andünsten, ohne dass sie Farbe annehmen.

2. Aprikosen, Tomaten, Tomatenmark, Essig und Gewürze dazugeben, wenig salzen, pfeffern. Bei mittlerer Hitze offen ca. 1 Std. köcheln lassen, bis alles schön dick eingekocht ist, dabei gelegentlich umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Herd nehmen, mit dem Stabmixer fein pürieren und auskühlen lassen.

3. Inzwischen für die Frites den Backofen auf 220° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Gemüse schälen und in lange, ca. 1 cm dicke Stifte schneiden. Knoblauch schälen, in eine Schüssel pressen und mit dem Thymian, dem Paprikapulver, Salz, Pfeffer und dem Öl vermischen.

4. Die Gemüsestifte dazugeben und alles gut vermengen. Gemüse auf das Blech geben und im Ofen (Mitte, Umluft nicht empfehlenswert) in 20–25 Min. goldbraun backen, dabei ein- bis zweimal mit einem großen Löffel wenden. Während die Frites garen, für die Tofunaise den Knoblauch schälen und in ein hohes Rührgefäß pressen.

5. Den Tofu grob würfeln und mit dem Senf und Zitronensaft dazugeben, darauf das Sonnenblumenöl laufen lassen. Alles mit dem Stabmixer auf kleiner Stufe pürieren, dabei den Stab langsam von oben nach unten bewegen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Den Estragon oder Basilikum abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen, fein schneiden und unter die Tofunaise mischen. Die fertigen Gemüse-Frites – sie sollten innen gar und weich, außen knusprig gebräunt sein – auf Küchenpapier geben und kurz abtropfen lassen, eventuell salzen. Die Frites mit dem Ketchup und der Tofunaise servieren.

Nährwerte

Brennwert
640 kcal (32%)
Fett
34 g (49%)
Kohlenhydrate
66 g (25%)
Eiweiß
14 g (28%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.