Portionen: 4

Zutaten

4 EL Olivenöl
2 Zucchini
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 frische, nicht zu weiche Feigen
1/2 Bund Petersilie und Minze
2 Knoblauchzehen
1 kleine Bio-Blutorange
4 EL geröstete, gesalzene Pistazien
1 Prise gemahlener Kardamom
12 küchenfertige Sardinen (14 - 15 cm lang; vom Fischhändler ausnehmen und die Köpfe nach Belieben entfernen lassen)
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
40 Min
Schwierigkeit
einfach

Gefüllte Sardinen aus dem Ofen

Entspanntes Intro! Da bleibt genügend Zeit, um mit den Gästen auf einen unbeschwerten Abend anzustoßen!

1. Eine passende Form für die Sardinen mit Öl auspinseln. Die Zucchini waschen, putzen, in Scheiben schneiden und den Boden der Form damit auslegen. Die Zucchinischeiben leicht salzen und pfeffern.

2. Die Feigen waschen und sehr fein würfeln. Die Petersilie und die Minze waschen und trocken schütteln. Jeweils die Blättchen abzupfen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

3. Den Backofen auf 220° vorheizen. Die Orange waschen und abtrocknen. 2 TL Schale abreiben. Die Orange auspressen. Die Pistazien schälen. Die Kerne grob hacken und mit der Orangenschale, den Feigen, den Kräutern und dem Knoblauch mischen. Die Mischung mit Kardamom, Salz und Pfeffer würzen.

4. Die Sardinen waschen, salzen und pfeffern. Dann die Fische aufklappen und die Mittelgräte mit einem Löffelstiel entfernen. Sardinen mit etwas Blut‑ orangensaft beträufeln und mit der Feigenmasse füllen.

5. Sardinen zusammenklappen, nebeneinander auf das Zucchinibett setzen und mit dem übrigen Öl beträufeln. Im heißen Ofen (Mitte) 15–20 Min. backen, dann herausnehmen und am besten vor dem Servieren noch ca. 10 Min. ruhen lassen. Sie können die Sardinen mit den Zucchini auch kalt servieren.

Nährwerte

Brennwert
225 kcal (11%)
Fett
17 g (24%)
Kohlenhydrate
7 g (3%)
Eiweiß
12 g (24%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.