Portionen: 4

Zutaten

450 g glutenfreie Brötchen
520 ml warme Milch
80 g Blauschimmelkäse
40 g Zwiebeln
½ Bund Petersilie
20 g glutenfreie Semmelbrösel
frisch geriebene Muskatnuss
200 g Möhren
200 g Lauch
100 ml Weißwein
200 ml glutenfreie Gemüsebrühe
60 g Frischkäse
5–10 g Maisstärke
40 g Sahne
abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
Pfeffer
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
90 Min
Schwierigkeit
einfach

Gefüllte Möhren – Semmelknödel

Klassiker in neuem Gewand!

1. Für die Knödel den Backofen auf 200° vorheizen. Die Brötchen in dünne Scheiben schneiden, auf einem Backblech verteilen und im Backofen (Mitte) 5 Min. rösten. Knödelbrot in eine große Schüssel geben, mit 420 ml Milch übergießen und 15 Min. ziehen lassen.

2. Inzwischen den Käse in 12 Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Möhren putzen, schälen und raspeln. Petersilie kalt abbrausen, die Blättchen hacken. Zwiebeln, Möhren und Petersilie in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anschwitzen, mit Ei, Semmelbröseln, 1 Prise Muskat und ½ TL Salz mit dem Knödelbrot verkneten.

3. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen zwölf Knödel formen, in diese Mulden drücken. Käsewürfel hineingeben, die Knödel verschließen und im siedenden Wasser in 15–20 Min. zugedeckt gar ziehen lassen.

4. Für die Sauce den Lauch putzen, längs halbieren, waschen und in feine Ringe schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Lauch darin andünsten, mit Weißwein ablöschen und diesen bei starker Hitze reduzieren. Nach und nach die Gemüsebrühe zugeben, diese dazwischen immer wieder einkochen lassen. Restliche Milch und Frischkäse zugeben und erhitzen, bis der Käse geschmolzen ist.

5. Stärke und Sahne glatt verrühren, zur Sauce geben, diese kurz aufkochen und mit Zitronenschale, Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken. Knödel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, mit der Sauce anrichten und servieren.

Nährwerte

Brennwert
570 kcal (29%)
Fett
24 g (34%)
Kohlenhydrate
68 g (26%)
Eiweiß
17 g (34%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.