Portionen: 4

Zutaten

1 kg Rosenkohl
4 Zwetschgen (auch fein: rote Pflaumen)
50 g durchwachsener Räucherspeck
1 EL Butter
50 g Rosinen
2 EL Mandelblättchen
Pfeffer
1 Schuss Weißwein
Salz
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
65 Min
Schwierigkeit
einfach

Gebratener Rosenkohl

Fruchtig mit Biss!

1. Beim Rosenkohl jeweils das Strunkende abschneiden und die äußeren Blätter entfernen, sodass die Köpfchen ein schönes frisches Grün zeigen. Den Strunk mit einem Messer kreuzweise einritzen. Den Rosenkohl nun möglichst schonend bissfest garen – am besten im Dampfgarer (ca. 20 Min.), ansonsten bei mittlerer Hitze in Salzwasser kochen.

2. Währenddessen die Zwetschgen waschen, halbieren, entkernen und klein würfeln. Beim Speck eventuell vorhandene Knorpel entfernen, dann ebenfalls würfeln.

3. Den Rosenkohl unter kaltem Wasser kurz abschrecken und abtropfen lassen. Die Köpfchen der Länge nach halbieren.

4. In einer großen Pfanne Butter schmelzen, darin den Speck anbraten. Rosenkohl dazugeben, gefolgt von den Zwetschgen, Rosinen und Mandeln. Alles kurz mitbraten, dann mit Pfeffer und Salz abschmecken, Wein angießen und 1 – 2 Min. einziehen lassen. Fertig!

Tipp:

Modernen Rosenkohlvarianten wurden viele der Bitterstoffe weggezüchtet. Zudem wird das Gemüse heute nicht mehr totgegart. Beides macht ihn bekömmlicher und vielfältiger einsetzbar. Gegrillte Schweinelende oder einfach nur Reis schmecken dazu vorzüglich.

Nährwerte

Brennwert
250 kcal (13%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.