Portionen: 4

Zutaten

1 Stück Muskat-Kürbis (ca. 800 g)
1 Zweig Rosmarin
4 Stängel Petersilie
3 Zweige Salbei
50 g Kürbiskerne
40 g Parmesan
1/2 Bio-Orange
6 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
100 g Feldsalat
1 EL Zitronensaft
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
40 Min
Schwierigkeit
einfach

Gebackener Kürbis mit Nuss – Kräuter – Kruste

Aromatisch!

1. Mithilfe eines Esslöffels die Kerne mitsamt dem weichen Fruchtfleisch aus dem Kürbis herausschaben. Den Kürbis in acht Spalten schneiden und schälen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Kürbisspalten nebeneinander darauflegen. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

2. Rosmarin und Petersilie waschen und trocken schütteln, die Nadeln und Blättchen von den Stielen zupfen. Salbeiblätter abzupfen, sauber reiben und alle Kräuter fein hacken. Die Kürbiskerne fein hacken, den Parmesan fein reiben. Die Orange heiß waschen und trocken tupfen. Die Schale fein abreiben und mit den Kräutern, den Kürbiskernen, Parmesan und 4 EL Öl verrühren, salzen und pfeffern. Die Kürbisspalten leicht salzen, die Kräutermischung darauf verteilen und die Spalten im heißen Ofen (Mitte) ca. 30 Min. backen, bis sie gar und gebräunt sind.

3. Inzwischen die Orange mit einem Messer so schälen, dass auch die weiße Haut mit entfernt wird. Die Orangenfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, den austretenden Saft dabei auffangen. Feldsalat gründlich waschen und trocken schleudern. Zitronensaft mit Salz, Pfeffer und dem aufgefangenen Orangensaft verrühren. Das restliche Öl (2 EL) nach und nach mit einer Gabel unterschlagen, sodass ein cremiges Dressing entsteht. Den Feldsalat locker mit den Orangenfilets und dem Dressing mischen und auf vier Teller verteilen. Jeweils zwei Kürbisspalten dazu anrichten und gleich servieren.

Nährwerte

Brennwert
290 kcal (15%)
Fett
24 g (34%)
Kohlenhydrate
10 g (4%)
Eiweiß
9 g (18%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.