Portionen: 6

Zutaten

250 g Mehl
1 TL gemahlene Kurkuma
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
4 EL Zucker
6 große Bananen
2 l Sonnenblumenöl
1/2 Bund frische Minze
6 TL Honig
6 TL Kokosraspel
6 TL Puderzucker
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
18 Min
Schwierigkeit
einfach

Gebackene Banane mit Honig und Kokos

Asiaküche und Dessert? Wer denkt da nicht an gebackene Bananen! Klar, dass die auch hier nicht fehlen dürfen. Mega easy gemacht, cremig, knusprig, heiß und süß – einfach Bombe!

Finish - kurz vor dem Servieren (15 Min.)

1. Für den Teig Mehl, Kurkuma, Backpulver, Salz und den Zucker in eine große Rührschüssel geben und vermischen. 80 ml Wasser dazugeben und den Schüsselinhalt mit dem Schneebesen zu einem dickflüssigen Teig verrühren.

2. Die Bananen schälen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Öl in einen großen Topf geben und auf 180°C erhitzen. Ohne Thermometer hältst du einen Holzkochlöffelstiel ins Fett. Wenn daran kleine Bläschen aufsteigen, hat das Fett die richtige Temperatur. Die Bananenstücke nacheinander durch den Teig ziehen, in das heiße Öl geben und in 2–3 Min. goldbraun frittieren. Bananenstücke mit einem Schaumlöffel aus dem Öl heben, anschließend kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm stellen. Die Minze waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen.

Servieren - ab auf den Tisch

3. Die gebackenen Bananenstücke auf einer große Platte anrichten – wer mag, legt noch ein Stück Bananenblatt drunter. Bananen mit Honig beträufeln und mit den Kokosraspeln bestreuen. Puderzucker darübersieben und die Minzeblätter zum Schluss dekorativ darüberstreuen.