Portionen: 4

Zutaten

2 EL Cashewkerne (ungesalzen)
1 Stück Ingwer (ca. 2 cm lang)
2 grüne Chilischoten
4 Tomaten
2 EL Öl
1 TL Bockshornkleesamen
3 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung)
Salz
600 g Fischfilet (ohne Haut, z. B. Zander oder Goldbarsch)
200 g griechischer Joghurt (10 % Fett)
1/4 Bund Koriandergrün
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
30 Min
Schwierigkeit
einfach

Fisch Masala mit Cashews

Einfach!

1. Die Cashewkerne fein hacken. Den Ingwer schälen und hacken. Die Chilischoten waschen, vom Stielansatz befreien und mit den Kernen ebenfalls hacken. Ingwer und Chili im Mörser fein zerstoßen. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und in kleine Würfel schneiden.

2. Das Öl in einem Wok erwärmen. Die Bockshornkleesamen darin kurz andünsten. Dann die Ingwerpaste dazugeben und ebenfalls kurz andünsten. Das Garam Masala und die Cashew­kerne dazugeben und einige Minuten unter Rühren braten.

3. Die Tomatenwürfel und 100 ml Wasser dazugeben, die Sauce mit Salz würzen und bei mittlerer Hitze offen ca. 10 Min. köcheln lassen. Inzwischen den Fisch trocken tupfen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Den Joghurt unter die Sauce mischen und einmal kräftig aufkochen lassen. Den Fisch unter die Sauce heben und in 2–3 Min. darin gar ziehen lassen.

4. Den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Das Masala abschmecken und mit dem Koriander bestreut servieren. Dazu schmeckt Reis oder Fladenbrot.

Nährwerte

Brennwert
340 kcal (17%)
Fett
22 g (31%)
Kohlenhydrate
9 g (3%)
Eiweiß
25 g (50%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.