Portionen: 4

Zutaten

1 Dose Kichererbsen
150 g Rote Bete
2 Knoblauchzehen
2 EL Tahin
4 EL Olivenöl
5 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
200 g Sahnejoghurt
1 EL TK-Dill
200 g Bio-Salatgurke
150 g Kirschtomaten
2 EL TK-Petersilie
1 türkisches Fladenbrot
200 g Falafelbällchen
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
30 Min
Schwierigkeit
einfach

Falafel mit Rote – Bete – Hummus

Von der Hand in den Mund!

1. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abbrausen und abtropfen lassen. Rote Bete grob würfeln, den Knoblauch schälen. Alles mit Tahin, 2 EL Olivenöl und 4 EL Zitronensaft im Blitzhacker fein pürieren. Dabei noch so viel Wasser hinzufügen, bis das Hummus eine cremige Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Den Backofen auf 140° vorheizen. Joghurt, eventuell den Dill, restlichen Zitronensaft und 2 EL Wasser verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Gurke waschen, längs halbieren, entkernen und klein würfeln. Tomaten waschen und in dicke Scheiben schneiden. Gurke und Tomaten mit 1 EL Petersilie mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Das Fladenbrot auf dem Rost im Ofen (Mitte) in 8 Min. knusprig aufbacken. Inzwischen das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Falafelbällchen darin bei mittlerer Hitze 6–8 Min. rundherum anbraten. Das Fladenbrot aus dem Ofen nehmen und vierteln. Jedes Fladenviertel bis fast zum Rand hin einschneiden und aufklappen.

4. Die unteren Brothälften mit der Hälfte des Hummus (den Rest am nächsten Tag als Dip für Gemüsesticks verwenden) bestreichen. Den Tomaten-Gurken-Salat darauf verteilen und die Falafelbällchen darauflegen. Mit dem Joghurt beträufeln und mit der übrigen Petersilie bestreuen.

Nährwerte

Brennwert
700 kcal (35%)
Fett
22 g (31%)
Kohlenhydrate
100 g (38%)
Eiweiß
25 g (50%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.