Portionen: 4

Zutaten

Für die Suppe:
1 große Zwiebel
150 g durchwachsener Bauchspeck
500 g getrocknete grüne Schälerbsen
1,5 l kräftige Gemüse- oder Fleischbrühe
1 Lorbeerblatt
1 TL getrockneter Majoran
2 große mehlig-kochende Kartoffeln
2 Möhren
1 Stück Sellerie (ca. 150 g)
1 Bund Petersilie
Salz
Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
Für die Croûtons:
2 Scheiben Weißbrot (oder Toastbrot)
3 EL Butter
Salz
Pfeffer
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
100 Min
Schwierigkeit
einfach

Erbseneintopf

Ein feiner Genuss! Je länger man sie kocht, desto besser wird sie!

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Speck ohne Schwarte fein würfeln. Die Speckwürfel in einem weiten Topf bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten auslassen, die Zwiebelwürfel zugeben und goldbraun anbraten. Die Erbsen hinzufügen und unterrühren. Alles mit der Brühe aufgießen, Lorbeerblatt und Majoran hinzufügen. Aufkochen, dann bei kleiner Hitze im leicht geöffneten Topf ca. 40 Minuten köcheln lassen.

2. Inzwischen Kartoffeln, Möhren und Sellerie putzen, schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zum Eintopf geben und weitere 20 - 30 Minuten kochen lassen, bis die Gemüsewürfel gar und die Erbsen weich sind. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen fein hacken und unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Für die Croûtons das Weißbrot in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer weiten Pfanne aufschäumen lassen, die Brotwürfel hineingeben und bei mittlerer Hitze rundherum knusprig hellbraun anbraten. Leicht salzen und pfeffern. Die heiße Suppe in Teller füllen und die Croûtons daraufgeben. Gleich servieren.

Tipp:

Schälerbsen heißt das Zeitspar-Zauberwort für diese Suppe. Sie haben nämlich eine viel kürzere Garzeit als die ganzen, ungeschälten Erbsen, die in Großmutters Kochbuch für Erbsensuppe verwendet werden. Außerdem muss man sie nicht über Nacht einweichen.

Extra-herzhafte Variante:

Wer der Erbsensuppe noch mehr Fleischgeschmack geben möchte, kocht 1 dicke Scheibe rohes Kasseler (ca. 250 g) mit. Am Schluss der Garzeit das Fleisch herausfischen, vom Knochen lösen, in kleine Stücke schneiden und wieder in die Suppe geben.

Nährwerte

Brennwert
810 kcal (41%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.