Portionen: 4

Zutaten

Für die Minz-Raita:
1 Knoblauchzehe
1 kleines Stück Ingwer (ca. 2 cm)
ca. 30 frische Minzeblätter
1 Stück Salatgurke (ca. 7 cm)
250 g griechischer Sahnejoghurt
1 - 2 TL Zitronensaft
Salz
Für die Quesadillas:
1 rote Paprikaschote
400 g mittelalter Gouda
100 g Frischkäse
3 EL Maiskörner (Dose, abgetropft)
1 Frühlingszwiebel
1/2 Bund Koriandergrün
2 - 3 TL vegetarische rote Thai-Currypaste
8 Mais-Tortillafladen
4 EL Olivenöl
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
30 Min
Schwierigkeit
einfach

Curry – Mais – Quesadillas

mit Minz-Raita

1. Für die Minz-Raita Knoblauch und Ingwer schälen und sehr fein hacken. Die Minze waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die Gurke waschen, halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden. Alles mit dem Joghurt vermischen und mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Die Raita abgedeckt ziehen lassen.

2. Für die Quesadillas die Paprika putzen, waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Den Käse grob raspeln und mit Frischkäse, Paprika und Mais verrühren. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Röllchen schneiden. Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blättchen abstreifen, fein hacken und mit der Currypaste unter die Käsemischung rühren.

3. Den Backofen auf 100° vorheizen. 4 Tortillafladen auf die Arbeitsfläche legen und mit jeweils einem Viertel der Mischung bestreichen. Mit den übrigen Tortillafladen abdecken und die Fladen zusammendrücken. 1 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen (wer hat, erhitzt gleich zwei Pfannen).

4. Einen gefüllten Tortillafladen in die Pfanne legen und bei kleiner bis mittlerer Hitze 1 Min. anbraten. Die Fladen wenden und von der zweiten Seite 1–2 Min. braten, bis die Füllung zerlaufen ist und der Käse Fäden zieht. Herausnehmen, im Backofen warm halten und mit den übrigen Tortillafladen genauso verfahren. Die fertigen Fladen in Stücke schneiden und mit der Minz-Raita servieren.

Nährwerte

Brennwert
830 kcal (42%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.