Portionen: 8

Zutaten

Für die Sauce:
200 ml Ananassaft
Salz
100 ml Espresso
2 EL Agavendicksaft
1 EL Harissa (arabische Würzpaste; aus dem Asienladen)
250 ml Tomatenketchup
Für die Pattys:
1 große Dose Kidneybohnen (440 g Abtropfgewicht)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
4 EL feine Haferflocken
2 EL mittelscharfer Senf
Salz, Pfeffer
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
60 Min
Schwierigkeit
mittel

Bohnen – Pattys mit Espresso – BBQ – Sauce

Burgertauglich!

1. Für die Sauce den Ananassaft mit 1 TL Salz in einem Topf bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. offen einkochen lassen. Den Espresso und den Agavendicksaft unterrühren und alles ca. 15 Min. weiterköcheln lassen, bis die Flüssigkeit eine sirupähnliche Konsistenz hat. Harissa und Tomatenketchup unterrühren. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

2. Für die Pattys die Kidneybohnen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln mit Knoblauch darin hellgelb andünsten.

3. Mit Bohnen, Haferflocken und Senf in einen hohen Rührbecher geben. Alles mit dem Stabmixer grob pürieren, es sollten noch Stückchen erkennbar sein. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Aus der Bohnenmasse 8–10 Pattys (à ca. 10 cm ∅) formen. Restliches Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Pattys darin auf beiden Seiten je 3–5 Min. bei mittlerer Hitze braten. Aus der Pfanne nehmen und mit der Sauce auf Tellern anrichten. Dazu passen Ofenkartoffeln.

Nährwerte

Brennwert
130 kcal (7%)
Fett
3 g (4%)
Kohlenhydrate
21 g (8%)
Eiweiß
4 g (8%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.