Portionen: 12

Zutaten

250 g Mehl
3 TL Backpulver
1 Glas Heidelbeeren (200 g, oder frische Heidelbeeren oder tiefgekühlte)
1 großes Ei
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
8 El Sonnenblumenöl
150 g Buttermilch (geht auch mit Milch, Joghurt oder saurer Sahne)
Außerdem:
1 Muffinblech
12 Papier-Backförmchen (oder 24 Papier-Backförmchen)
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
20 Min
Schwierigkeit
einfach

Blueberry Muffins

Ob man es gut findet, dass alles immer amerikanischer wird, sei dahingestellt. Aber bei Blueberry Muffins akzeptiert man es gerne!

1. Die 12 Papier-Backförmchen in die Vertiefungen des Muffinblechs setzen. Wer kein Muffinblech hat, setzt jeweils 2 Förmchen ineinander und stellt sie auf ein Backblech. Den Backofen schon mal auf 180 Grad vorheizen (auch schon jetzt: Umluft 160 Grad).

2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Die Heidelbeeren in ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen (den Saft trinken oder aufheben – den braucht man fürs Rezept nicht).

3. Das Ei in einer Rührschüssel verquirlen. Dann Zucker, Vanillezucker, Öl und Buttermilch untermischen, alles gut verrühren. Mehl nach und nach untermischen, dann die abgetropften Heidelbeeren dazu.

4. Den Teig in die 12 Vertiefungen füllen, im Backofen (Mitte) 20-25 Minuten backen. Herd ausschalten, Muffins noch kurz ruhen lassen. Dann aus den Förmchen lösen, warm oder abgekühlt essen.

Tipp:

Dazu passt Vanillesauce.

Nährwerte

Brennwert
210 kcal (11%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.