Portionen: 2

Zutaten

je 200 g weißer Rettich, Möhre und Gurke
1 Stück Ingwer (1 cm lang)
1 1/2 TL Rohrohrzucker
Salz
3 Msp. Chiliflocken
7 EL Reisessig (ersatzweise milder Weißweinessig)
1/2 Bund Koriandergrün
2 EL Salatcreme (leichte ­Mayonnaise)
2 Baguettebrötchen
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
35 Min
Schwierigkeit
einfach

Bánh mì mit eingelegten Gemüsenudeln

Leicht und frisch!

Zeit zum Marinieren: 12 Std.

1. Für das Gemüse Rettich und Möhre schälen, Gurke waschen, zurechtschneiden. Alles auf dem Spiralschneider in feine Streifen hobeln, diese kürzen (siehe S. 5).

2. Ingwer schälen, fein hacken und mit Gemüse, Zucker, 2 TL Salz, Chiliflocken und Essig in einer Schüssel kräftig durchkneten, bis reichlich Wasser austritt.

3. Samt Wasser in ein verschließbares Glas füllen, zusammendrücken und 12 Std. (über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen.

4. Am nächsten Tag Koriandergrün waschen, trocken schütteln und fein hacken. 2 EL davon mit der Salatcreme verrühren. Baguettebrötchen längs halbieren, die unteren Hälften mit der Creme bestreichen.

5. Reichlich Gemüse daraufhäufen, mit übrigem Koriander belegen. Mit den oberen Brötchenhälften abdecken.

Nährwerte

Brennwert
320 kcal (16%)
Fett
8 g (11%)
Kohlenhydrate
45 g (17%)
Eiweiß
18 g (36%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.