Portionen: 2

Zutaten

400 g Hokkaido-Kürbis
1 Stück Ingwer (3 cm lang)
2 mehligkochende Kartoffeln
300 ml Gemüsebrühe (ohne Geschmacksverstärker und Hefeextrakt)
80 g Kokosmilch
1 Msp. Zimtpulver
Salz
Pfeffer
1 TL Currypulver
2 EL Kürbiskerne
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
50 Min
Schwierigkeit
einfach

Asiatische Kürbissuppe

Reich an Betacarotin!

1. Den Kürbis waschen, halbieren und Kerne sowie das wattige Innere mit einem Esslöffel entfernen. Das Fruchtfleisch in daumendicke Stücke schneiden. Die Schale des Hokkaido-Kürbisses kann mitverwendet werden und gibt der Suppe ihr Aroma. Ingwer schälen und fein reiben.

2. Die Kartoffeln waschen, schälen und würfeln. Kürbis, Ingwer und Kartoffeln mit der Gemüsebrühe in einem großen Topf zum Kochen bringen und das Gemüse darin bei mittlerer Hitze zugedeckt in ca. 10 Min. gar kochen. Das Gemüse ist gar, wenn die Kürbisschale weich ist.

3. Die Suppe mit dem Stabmixer sämig pürieren. Die Kokosmilch unterrühren und die Suppe mit Zimt, Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Die Kürbiskerne mit einem großen Messer fein hacken. Die Suppe auf zwei tiefe Teller verteilen, mit den Kürbiskernen bestreuen und servieren.

Nährwerte

Brennwert
340 kcal (17%)
Fett
16 g (23%)
Kohlenhydrate
43 g (17%)
Eiweiß
10 g (20%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.