Portionen: 8

Zutaten

Für den Belag:
1 kg Äpfel
3 EL Wasser
Fett für die Form
2 Eier
80 g + 2 EL Zucker
250 g Schmand
2 EL Speisestärke
Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
1 TL Backpulver
80 g Zucker
125 g Butter
1 Ei
Zeit
75 Min
Schwierigkeit
einfach

Apfelrahmtorte

Für Kaffee und Kuchen ein wahres Gedicht - zum dahinschmelzen!

1. Für den Mürbeteig Mehl und Backpulver mischen: Zucker, Butter und Ei zufügen und verkneten. Teig 30 Minuten kalt stellen.

2. Für den Belag Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. In einem Topf mit Wasser und Zucker leicht andünsten, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

3. Springform (26 cm Durchmesser) einfetten. Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Teig in die Form geben und einen Rand von 3 cm hochziehen. 10 Minuten backen.

4. In der Zwischenzeit Eier und Zucker schaumig schlagen, Speisestärke und Schmand unterrühren. Die Mischung in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen.

5. Äpfel auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Rahmguss darübergeben und die Torte weitere 30 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit geschlagener Sahne servieren.

Tipp:

Für besonders viel Aroma die Äpfel mit Weißwein statt mit Wasser andünsten.