Header_Treberchips

Text: Anneke Fröhlich, Fotos: Henrik Matzen

Manchmal braucht es nur einen Zufall, ein paar clevere Köpfe und ein bisschen Mut, um ein vollkommen neues und richtig gutes Produkt entstehen zu lassen. So geschehen bei den Brauereichips, die jetzt ganz neu und exklusiv bei famila angeboten werden.

An den Norwegenurlaub mit seinem besten Kumpel im Sommer 2019 erinnert sich Ulf Hennings, Warenbereichsleiter Food & Backwaren aus der Kieler famila-Zentrale, noch genau. Nicht nur wegen der Angelerlebnisse, sondern auch wegen eines folgenreichen Tankstellenstopps im Örtchen Berkåk auf der Hinreise. „Auf dem Weg zur Kasse weckte das Design von braunen Pappbechern mit Snacks meine Aufmerksamkeit. Ich kaufte zwei, und im Auto hatten wir sie in fünf Minuten leergefuttert – so lecker!“, berichtet Ulf Hennings. Die Internetrecherche ergab: Das knusprige Gebäck war aus Treber hergestellt worden – ausgemaischtes Braugerstenmalz, das bei der Bierproduktion übrig bleibt. Urlaub hin oder her: Der Vertriebsprofi schrieb sofort eine Nachricht an Max Kühl, Geschäftsführer der Lille Brauerei in Kiel, und fragte ihn, ob man ein so schmackhaftes „zero waste“-Produkt nicht auch in
Deutschland auf den Markt bringen könnte. Ein bisschen Zeit ist vergangen, aber nun kann das Ergebnis sich sehen (und schmecken) lassen: Die Brauereichips von Lille sind da! Für die Umsetzung wurde die Kieler Bäckerei Steiskal mit ins Boot geholt – so entstand ein durch und durch regionales und hierzulande einzigartiges Produkt. „Wir fanden die Idee richtig gut und hatten auch Erfahrung mit Treber, weil wir schon mal Brot damit gebacken haben“, erzählt Steiskal-Geschäftsführer Eckhardt Schütz. Bäckermeister Stefan Wysdak tüftelte an der Rezeptur, die neben dem Biertreber noch schleswig-holsteinisches Weizenmehl, ausgewählte Gewürze und Meersalz enthält. „Wir haben herumprobiert, bis alle mit Geschmack, Fluffigkeit, Mundgefühl und Bräunungsgrad zufrieden waren“, so der Handwerksprofi. Das Feedback sei grandios, berichtet Lille-Chef Max Kühl. Sein Team bietet den besonderen Snack, der pur oder mit Dip ausgezeichnet zu hellem Bier passt, bei Veranstaltungen in Kiels
Kultbrauerei an. Aber auch zu Wein oder Softgetränken passt das Knabberzeug voller Eiweiß, Vitamine, Ballaststoffe und natürlicher Enzyme. Kürzlich untersuchten Forscher in einem EU-Projekt die gesundheitlichen Vorteile des Trebers und kamen zu sehr positiven Ergebnissen. „Ich finde es super, was im Zuge einer Zusammenarbeit im Regionalen möglich ist. Wir tun etwas für die Wertschöpfung vor Ort und bringen ein Produkt heraus, das bestimmt ein Verkaufsschlager wird“, ist Ulf Hennings überzeugt. Man darf gespannt sein, welche Ideen er aus einem seiner nächsten Urlaube mit nach Hause bringt.

Erhältlich bei famila in Altenholz und in allen Kieler famila-Warenhäusern.