Obstkuchen

Obst in schönster Form

An allen Bäumen und Sträuchern reifen jetzt die herrlichen Sommerfrüchte. Pur genießen ist das eine – die Ernte zu besonderen Köstlichkeiten veredeln das andere. Wir präsentieren drei Kreationen für die Kaffeetafel, die garantiert gut ankommen. Wer experimentierfreudig ist, probiert die Rezepte auch mit anderen Obstsorten aus.

Zwetschgen-Streuselkuchen

Zutaten:
1 kg Zwetschgen
600 g Mehl
300 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
50 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 Eigelb
3 Tropfen Bittermandelaroma
300 g weiche Butter
Butter und gemahlene Mandeln für
das Backblech
Saft von ½ Zitrone
70 g Puderzucker

Zubereitung:
Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mandeln und Backpulver gründlich mischen. Eigelb und Bittermandelaroma zufügen. Butter in Flöckchen zufügen und alles mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Backblech fetten und mit Mandeln ausstreuen. Zwei Drittel der Streusel auf dem Blech verteilen. Andrücken und den Teig 10 Minuten backen. Zwetschgen leicht überlappend auflegen. Restliche Streusel locker auf dem Obst verteilen, weitere 25 bis 30 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen. Zitronensaft mit Puderzucker dickflüssig verrühren. Guss in Streifen über den Kuchen geben.

Für 1 Backblech/20 Stücke
Zubereitungszeit: ca. 70 Minuten
Pro Stück ca. 220 kcal

 

Obstkuchen

Himbeer-Schoko-Nusskuchen

Zutaten:
Butter und gemahlene Haselnüsse für die Form
3 Eier
50 g Zucker
125 g gemahlene Haselnüsse
1 gestr. TL Backpulver
40 g flüssige Butter
1 EL Rum
50 g Zartbitterschokolade,
geraspelt
200 g Sahne
2 EL Zucker
1 Päckchen Sahnesteif
400 g Himbeeren

Zubereitung:
Springform fetten und mit gemahlenen Haselnüssen ausstreuen. Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier und Zucker mindestens 4 Minuten schaumig rühren. Haselnüsse, Backpulver, Butter und Rum einarbeiten. Schokoraspel unterrühren. Teig in die Springform füllen und den Kuchenboden 30 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Auskühlen lassen. Sahne halbsteif schlagen, Zucker und Sahnesteif einrühren, steif
schlagen. Sahne auf den Kuchenboden streichen. Himbeeren auf die Sahne setzen.

Tipp: Wer es sehr schokoladig mag, kann flüssige Schokolade in dünnen Streifen über die Himbeeren ziehen.

Für 1 Springform (28 cm Durchmesser)/12 Stücke
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten
Pro Stück ca. 240 kcal
Glutenfrei

Apfel-Quarkkuchen

Zutaten:
Für den Hefeteig
150 ml Milch
1 Würfel Hefe
4 EL Zucker
50 g Butter
Salz
2 Eier
400 g Mehl

Für den Quarkguss
3 Eier
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
750 g Quark (20 %)

Außerdem
8 Äpfel
Butter zum Einfetten
Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:
Milch in einem großen Topf erwärmen. Hefe hineinbröckeln, Zucker, Butter und Salz zufügen. Alles in der warmen Milch auflösen. Flüssigkeit etwas abkühlen lassen. Eier einrühren, dann das Mehl übersieben und einarbeiten. Teig kräftig durchkneten. Abgedeckt etwa 45 Minuten gehen lassen. Backblech einfetten. Teig mit bemehlten Händen noch einmal durchkneten, mit einem Nudelholz ausrollen. Auf das Blech legen und erneut abgedeckt  etwas gehen lassen. Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für den Quarkguss Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Quark gründlich unterrühren. Auf dem Hefeteig verteilen. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. In dünne Spalten schneiden. Apfelspalten auf der Quarkschicht verteilen. Den Kuchen etwa 40 Minuten backen. Für den optimalen Garzeitpunkt Stäbchenprobe machen.

Obstkuchen

Für 1 Backblech/20 Stücke
Zubereitungszeit: ca. 80 Minuten + Ruhezeiten
Pro Stück ca. 220 kcal

Über 700 weitere Rezepte mit Schritt-für-Schritt-Fotos finden Sie unter www.hier-leben-magazin.de