Fotografie

Aus Gifhorn: Margrit Kuhls kocht jeden Mittag für die Mitarbeiter auf dem Hof. Eine Einladung, die alle lieben, denn was die Seniorchefin auf den Tisch bringt, schmeckt großartig. Auch die Rezepte der beiden Suppen, die auf Hof Kuhls hergestellt werden, stammen von ihr.

Hochzeitssuppe und Kartoffelsuppe sind im ländlichen Niedersachsen typische Gerichte. Eine gute Hochzeitssuppe gehört zu jedem festlichen Essen, eine warme Kartoffelsuppe zum täglichen Leben. So ist es auch bei Familie Kuhls, die auf ihrem Hof die regionalen Zutaten, die man für diese Leibspeisen braucht, selbst anbaut und feine Suppen haltbar in Dosen anbietet. Hof Kuhls liegt im kleinen Ort Neubokel westlich von Gifhorn und östlich der Aller. Seit vier Generationen befindet er sich im Familienbesitz, seit 2000 unter der Leitung der Brüder Jürgen und Henning Kuhls. Die beiden bewirtschaften 220 Hektar Land, teilen sich die Aufgaben und sind ein perfektes Team. Schon 1997 startete der Spargelanbau, der heute 55 Hektar umfasst. Auch die Kartoffelproduktion auf rund 60 Hektar ist ein wichtiges Standbein. Für die Suppen hat Familie Kuhls eine eigene Produktionsstätte in einem der Hofgebäude eingerichtet. Hier schwenkt Teamleiterin Helga Wiehe die Kelle, um gemeinsam mit zwei Kolleginnen
die Neubokeler Suppen zuzubereiten.

Fotografie

In der Küche stehen die Kochkessel, Maschinen zum Verschließen der Dosen und die Autoklaven – Geräte, mit denen die Dosen sterilisiert und haltbar
gemacht werden. Helga Wiehe demonstriert: „Abgefüllt wird sorgfältig per Hand, sodass jede Dose exakt den gleichen Inhalt erhält. Die Mettklößchen sind abgezählt“, versichert sie. Rund 600 Dosen à 800 Gramm und 900 Stück mit 450 Gramm Inhalt können täglich produziert werden. Die Suppen enthalten alles, was ein Niedersachse sich wünscht: In der traditionellen Hochzeitssuppe schwimmen in bester Hühnerbrühe Spargelstücke, Eiergraupen, Eierstich und die leckeren Mettklöße von einem Schlachter aus der Nachbarschaft. Die Kartoffelsuppe enthält die hofeigenen Kartoffeln, Suppengrün und Kasselerfleisch. Alles wird liebevoll zubereitet und fein gewürzt. Wie genau, wird nicht verraten, schließlich handelt es sich ja um
Mutter Margrits Familienrezepte.

Fotografie

Erhältlich bei famila in Eutin.