Lernen mit Block House

Cassius Ströming: Er mag die Mischung aus Lebensmittelzubereitung und Kundenkontakt. Der 19-Jährige hat bei famila eine Berufsausbildung zum Fleischer (verkaufsbetont) begonnen. Das Besondere: Intensive Seminare bei Block House runden die Ausbildung ab.

Der Beruf vereint zwei Welten: „In der Fleischerei bei famila in Altenholz bereiten wir das Fleisch für den Verkaufstresen zu und stellen Wurst und Wurstsalate her“, berichtet der Kieler. „Prima finde ich, dass wir außerdem am Tresen mit den Kunden in Kontakt kommen: Wir bedienen sie und informieren bei Bedarf über die Herkunft und Verarbeitung der Waren.“ Cassius Ströming gehört zu den Könnern, die eine dänische Schinkenpfanne mit ebensolcher Leichtigkeit wie ein köstliches Roastbeef zubereiten. Die Fleischzentrale Neumünster, die wie famila und Markant zum Mutterkonzern Bartels-Langness (Bela) gehört, kümmert sich um die fundierte Ausbildung der angehenden Fleischerinnen und Fleischer. „Neben der Berufsschule und der praktischen Ausbildung in den Märkten bieten wir ihnen zusätzliche Seminare an“, berichtet Fleisch-Fachberater Ronald Stawik.

Mit Block House – bekannt für seine Steakhäuser – pflegt famila seit Langem eine Kooperation: „Wir bieten das erstklassige Fleisch exklusiv in unseren Warenhäusern an. Außerdem lernen unsere Azubis viermal pro Jahr bei Block House in Hamburg intensiv die Verarbeitung von Fleisch kennen.“ So erfahren die rund 50 Azubis, wo das Fleisch herkommt und wie es verarbeitet wird. Sie üben beispielsweise, Rinderkeulen zu zerlegen und für den Verkauf zu portionieren. „Dabei spielt der gekonnte Umgang mit Maschinen eine genauso wichtige Rolle wie die Hygiene“, betont Ronald Stawik. Der Beruf sei ohnehin vielfältig: Der Umgang mit EDV für Bestellungen gehöre ebenso dazu wie das Gespräch mit den Kunden. Und bei der Gestaltung von Wurstplatten komme es auch auf kreatives Arbeiten an, damit am Verkaufstresen alles appetitlich aussieht. Für Cassius Ströming steht schon mal fest: „Die Arbeit mit Lebensmitteln macht Spaß. Diese Ausbildung ist genau richtig für mich!“