Die Zeichen stehen auf Orange

Was der Spargel im Mai, ist der Kürbis im Oktober: einfach Kult! Mit viel Farbe und ebenso viel Aroma erobert er in diversen Variationen unsere Küchen
und findet in Suppen und Vorspeisen ebenso wie in Hauptgerichten und sogar als Dessertzutat seinen Platz. Es lohnt sich, jeden Tag etwas anderes aus Kürbissen zu zaubern. Praktisch: ein halbierter Kürbis hält sich gut noch zwei bis drei Tage im Kühlschrank, sodass man nicht immer große Mengen verarbeiten muss. Auf geht’s also in die Kürbiszeit!

Hähnchen mit Kürbis-Salbeisoße

Zutaten:
2 Zwiebeln
2 Salbeizweige
100 g Sellerie
½ Hokkaidokürbis (ca. 500 g)
3 EL Rapsöl
400 ml Geflügelbrühe
100 g Sahne zum Kochen
4 Hähnchenschnitzel à 150 g
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebeln pellen und fein würfeln. Salbei waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Sellerie schälen und fein würfeln. Kürbis putzen, entkernen und grob würfeln. Die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Sellerie und Kürbis goldgelb braten. Mit der Brühe ablöschen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Restliches Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen. Hähnchenschnitzel von beiden Seiten scharf anbraten, bei mittlerer Hitze zu Ende braten. Salzen. Soße mit dem Pürierstab cremig rühren. Sahne und zwei Drittel der Salbeiblätter zufügen. Aufkochen, umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hähnchenschnitzel mit der Soße servieren. Restlichen Salbei darüberstreuen.
Tipp: Hierzu passen Tagliatelle oder Baguette.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Pro Portion ca. 370 kcal
Glutenfrei

Köstliches mit Kürbis
Köstliches mit Kürbis

Kürbisquiche mit Ziegenrahm und Jalapenos

Zutaten:
125 g kalte Butter + Butter für die Form
250 g Mehl + Mehl zum Ausrollen
2 EL kaltes Wasser
1 Ei
Salz
½ Hokkaidokürbis (ca. 500 g)
300 g cremiger Ziegenfrischkäse
50 g Schmand
2 EL Rosmarin
1 EL flüssiger Honig
2 Eigelb
30 g Jalapeños in Scheiben (aus dem Glas)
3 EL Olivenöl

Zubereitung:
Butter in kleine Stücke schneiden. Mit Mehl, Wasser, Ei und ½ TL Salz verkneten. Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Backofen auf 220 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Kürbis putzen und in 1 cm dicke, nicht zu lange Spalten schneiden. Salzen. Ein Rost mit Backpapier belegen, Kürbis darauf 10 Minuten vorgaren, aus dem Ofen nehmen. Eine Springform (28 cm Durchmesser) fetten. Quicheteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. In die Form legen, Rand 1 cm hochziehen. Teig 8 Minuten vorbacken. Ziegenfrischkäse, Schmand, Rosmarin, Honig und Eigelb mit einer Gabel verrühren. Jalapeños hacken und unterrühren. Die Mischung auf den Quicheteig geben. Kürbisspalten ringförmig darauf anordnen, mit Öl beträufeln und etwa 20 Minuten backen. Heiß oder lauwarm servieren.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit:
ca. 45 Minuten
Pro Portion ca. 850 kcal
Vegetarisch

Kürbis- Schupfnudeln mit Quark

Zutaten:
½ Bund Schnittlauch
½ Bund Petersilie
200 g Quark
40 g Sahne
1 TL Senf
Salz
½ Butternutkürbis (ca. 400 g)
400 g Kartoffeln
1 Eigelb
300 g Mehl
40 g Butter
2 Petersilienzweige zur Deko

Zubereitung:
Schnittlauch und Petersilie waschen, trocken schütteln und kleinschneiden. Mit Quark, Sahne und Senf verrühren. Mit Salz abschmecken. Kürbis und Kartoffeln schälen und grob würfeln. In reichlich Salzwasser 10 Minuten kochen, abgießen und ausdampfen lassen. Kürbis und Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken, mit Eigelb und so viel Mehl vermengen, dass der Teig nicht mehr klebt. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Mit bemehlten Händen aus der Kürbismasse kleine Röllchen drehen und portionsweise 2 Minuten kochen. Wenn sie oben schwimmen, mit der Schaumkelle herausheben und in einem Durchschlag abtropfen. Butter in einer großen Pfanne zerlassen. Die Schupfnudeln darin schwenken und bräunen. Mit dem Quark servieren, mit Petersilie dekorieren.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 70 Minuten
Pro Portion ca. 540 kcal
Vegetarisch

Köstliches mit Kürbis

Über 700 weitere Rezepte mit Schritt-für-Schritt-Fotos finden Sie unter www.hier-leben-magazin.de