Kleine Muntermacher – Tasse für Tasse

Ob als Kapsel oder Pad, ob Instant oder frisch gemahen: Kaffee gibt’s in vielen Varianten als Aromatischen Genuss auf Knopfdruck – ganz schnell für Zwischendurch. Die kleinen Muntermacher nach italienischer Lebensart sorgen für erhöhten Pulsschlag.

Was kann so verführerisch sein, dass selbst George Clooney einen Korb bekommt? Genau: ein aromatischer Espresso. Ob als ganze Bohne aus dem Kaffeevollautomaten, als Pad, Kapsel oder Instantpulver: Espresso ist der kleine, starke Braune unter den Kaffees. Für die Zubereitung wird das heiße Wasser mit hohem Druck wenige Sekunden durch den fein gemahlenen Kaffee gepresst. Neben dem normalen Espresso gibt es verschiedene Variationen: Der Caffè Crema wird durch seine edle, goldbraune Schaumschicht gekrönt, der Caffè Lungo verspricht mit doppelter Wassermenge extralangen Genuss.

Kaffee trifft Lifestyle
Großer Beliebtheit erfreuen sich Kaffeekapseln. Die kleinen, aromaversiegelten Töpfchen aus Aluminium oder Kunststoff haben die Herzen der Koffeinfreunde längst erobert. Dabei haben Kaffeegenießer die Wahl zwischen zahlreichen Sorten. Die Produkte variieren nicht nur nach Herkunftsländern wie Kolumbien, Nicaragua oder Brasilien, sondern auch nach Stärke und Ergiebigkeit. Und selbst Spezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato sind mit Milchpulverkapseln ruckzuck zubereitet. Für einen beschleunigten Puls sorgt nicht nur der Inhalt, sondern auch die Verpackung. Die Kapseln haben je nach Sorte unterschiedliche Farben. Von edlem Dunkelgrün oder Gold über leuchtendes Gelb und Rot bis hin zu pastelligem Rosa oder Himmelblau reicht die Palette und macht die bunten Töpfchen zum Deko-Objekt in jeder Küche. Gute Nachrichten für alle, die Wert auf Nachhaltigkeit legen: Einige Hersteller bieten inzwischen nicht nur zertifizierte Kaffees, sondern auch zu 100 Prozent recyclingfähige Kapseln an. Wichtig: die zur Maschine passenden Kapseln wählen, denn sie sind immer Teil eines Systems und nicht für alle Hersteller kompatibel.

Schnelle Lösungen
Aroma auf Knopfdruck versprechen auch praktische Kaffeepads. Die Auswahl reicht vom normalen Kaffee bis hin zum Latte Macchiato. Ein Vorteil ist, dass die Kaffeepads biologisch abbaubar sind und auf dem Kompost entsorgt werden können. Außerdem passen sie in fast jede Maschine. Für alle, die ganz auf die Schnelle und direkt aus der Tasse einen Kaffee genießen möchten, sind Instantkaffees die richtige Wahl. Im Handumdrehen ist das aus Röstkaffee hergestellte Granulat in heißem Wasser aufgelöst und beschert neben putzmunteren Momenten dem einen oder anderen auch Erinnerungen an früher. Schließlich gab es Instantkaffee für zwischendurch schon lange, bevor Pads und Kapseln den Markt eroberten.

Tipps

Am liebsten dunkel
Auch für Kaffeepads und Kaffeekapseln gilt: Sonnenlicht und übermäßige Wärme wirken sich negativ auf das Aroma aus. Kaffeepads sollten in einem luftdichten Behältnis aufbewahrt werden.

Einfach schick
Die bunten Kapseln eignen sich gut für die schicke Präsentation in der Küche. Neben Schalen zur praktischen Aufbewahrung gibt es wahre Designobjekte wie Kapselhalter in der stilisierten Form eines Wasserfalls.

Exakt angepasst
Originalkapseln des Maschinenherstellers oder passende Alternativen? Sofern sie gut passen, spricht nichts gegen Kapseln anderer Produzenten. Allerdings ist manchmal die Kaffeemenge geringer als beim Original, weil Wasser an der Kapsel vorbei in den Auffangbehälter läuft. Spezielle Kaffeekapseladapter helfen.

Ferngesteuert
Mittlerweile gibt es Kapselmaschinen, die per Smartphone gesteuert werden können. So ist es möglich, die Espressozubereitung für eine bestimmte Uhrzeit zu programmieren. Der Kaffeewunsch lässt sich mittels einer App und per WLAN an die Maschine senden.