Fotografie

Aus Schnakenburg: Im Hochsommer dreht sich auf dem Hof Pehmöller in dem kleinen Dorf im Kreis Herzogtum Lauenburg alles um die leckere blaue Heidelbeere. Der Anbau der Frucht ist gar nicht so einfach. Zum Glück hat die Familie mehr als 20 Jahre Erfahrung.

Ein kleines Paradies findet sich in der 900-Seelen-Gemeinde Schnakenbek an der Elbe: Gleich hinter dem Jahrhunderte alten, liebevoll gestalteten Hof von Familie Pehmöller liegen die Felder mit den Heidelbeeren. Drei Hektar sind es, also durchaus überschaubar und gemütlich. Christian Pehmöller geht zusammen mit seiner Frau Cindy und den beiden kleinen Töchtern durch die Reihen und prüft die blauen Beeren. Es ist gerade Erntezeit, also herrscht Hochbetrieb. Rund 20 Helfer pflücken vorsichtig die empfindlichen Früchtchen, wiegen, sortieren und verpacken sie und fahren sie zu den Verkaufsstellen. Kontrolliert wird auch das ausgeklügelte Bewässerungssystem, denn die Beeren sind sehr anspruchsvoll. „Wir machen das schon seit über 20 Jahren. Durch den Anbau von mittlerweile neun verschiedenen Sorten versuchen wir, die Heidelbeersaison etwas zu strecken“, erzählt der Chef. Als erstes ist die Sorte Bluetta reif, später dann auch die bekannte Bluecrop. „Die ist sehr süß, knackig und einfach unglaublich gut im Geschmack“,

sagt Christian Pehmöller. Immer wieder greift der 53-Jährige in die Sträucher und nascht ein paar der Vitaminbomben. „Ich kann da nicht dran vorbeigehen. Ich liebe Blaubeeren. Am liebsten auf der Quark-Sahne-Torte.“ Für die Torten sind seine Mutter und seine Ehefrau verantwortlich. Cindy Pehmöller hilft immer dort mit, wo es gerade am dringendsten ist. „Ich bin sozusagen Springer“, sagt sie lächelnd. Irgendetwas ist auf einem landwirtschaftlichen Hof, auf dem zusätzlich Ackerbau betrieben wird, immer zu tun. „Aber die Heidelbeeren geben unserem Hof die Identität“, findet die 43-Jährige. Viele Stammkunden kommen seit Jahren zum Selbstpflücken auf den Hof Pehmöller. „Oft sind auch Krebspatienten dabei. Die Heidelbeere hat heilende Kräfte“, sagt Cindy Pehmöller. Das beliebte Heidelbeerfest mit bis zu 3.000 Besuchern fällt in diesem Jahr Corona-bedingt aus. Doch die kleine Heidelbeere mit dem fantastischen Aroma kommt in Schnakenbek auch so
wieder groß raus.

Fotografie
Pehmoeller 1

Erhältlich bei famila in Geesthacht, Lauenburg, Mölln, Reinbek und Trittau.