Für Menschen, die genetisch bedingt das Klebereiweiß Gluten, das in vielen Getreidesorten steckt, nicht vertragen, ist eine glutenfreie Kost wichtig. Andernfalls kommt es zu Verdauungsproblemen und Bauchschmerzen. Wie gut, dass eine glutenfreie „Diät“ nichts mit dem Verzicht auf Genuss zu tun hat.

Das beweisen unsere Rezepte auf dieser Seite. Übrigens: Wer keine Glutenunverträglichkeit hat, kann bedenkenlos Lebensmittel mit Gluten verzehren. Trotzdem darf natürlich jeder gern unsere köstlichen glutenfreien Kreationen ausprobieren!

Glutenfreier Genuss

Risotto mit Rotkohl und Cabanossi

Zutaten:
1 Zwiebel
2 Cabanossi
250 g Rotkohl
1 Zweig glatte Petersilie
2 EL Olivenöl
200 g Rundkornreis
150 ml trockener Rotwein
300 ml Fleischbrühe
Salz
1 EL Butter
50 g Parmesan

Zubereitung:
Zwiebel pellen und fein würfeln. Cabanossi in Stücke, Rotkohl in feine, nicht zu lange Streifen schneiden. Petersilie waschen und trocken schütteln. Rotkohl 1 Minute in kochendem Wasser blanchieren. Abgießen. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebelwürfel, Cabanossi und Reis glasig braten. Mit Rotwein ablöschen. Unter Rühren kochen, bis der Wein aufgenommen wurde. Brühe nach und nach unter Rühren zufügen. Rotkohl einrühren, nach Bedarf salzen. Bei geringer Hitze etwa 15 Minuten kochen, dabei gelegentlich umrühren. Topf vom Herd ziehen und Risotto mit Deckel 5 Minuten nachquellen lassen. Butter zufügen, Parmesan reiben und ins Risotto rühren, noch einmal 5 Minuten ruhen lassen. Auf tiefe Teller verteilen und mit einem Petersilienblatt dekorieren.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Pro Portion ca. 460 kcal
Glutenfrei

Schokomüsli mit Mandelbananen

Zutaten:
2 Bananen
4 EL gemahlene Mandeln
2 EL Öl
125 g gepuffter Quinoa
8 EL Schokochunks Zartbitter
400 ml Sojadrink Vanille

Zubereitung:
Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Gemahlene Mandeln auf einen flachen Teller geben, Bananenscheiben darin wenden, leicht andrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Bananenscheiben von jeder Seite höchstens 1 Minute hellbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Quinoa und Schokochunks mischen. Auf Müslischalen verteilen. Sojadrink zufügen und umrühren. Gebackene Bananen auf den Müslis anrichten und sofort servieren.

Glutenfreier Genuss

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Pro Portion ca. 350 kcal
Vegan
Glutenfrei

Glutenfreier Genuss

Sahnige Hirsespeise mit Pflaumenkompott

Zutaten:
1 Glas Pflaumen (ca. 400 g Abtropfgewicht)
1 EL Maisstärke
½ TL Zimt
150 g Hirse
400 ml Milch
3 EL Zucker
½ TL Vanillemark
100 g Sahne

Zubereitung:
Pflaumen mit Flüssigkeit in einen Topf geben, 2 Esslöffel Flüssigkeit abnehmen und mit der Stärke verrühren. Pflaumen mit Zimt aufkochen, Stärkemischung unter Rühren zufügen, einmal aufkochen, abkühlen lassen. Hirse, Milch, Zucker und Vanillemark unter Rühren zum Kochen bringen. Bei geringer Hitze 15 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder sorgfältig umrühren. Bei geschlossenem Deckel weitere 15 Minuten quellen lassen. Dann im offenen Topf abkühlen lassen. Sahne steif schlagen, unter den vollständig erkalteten Hirsebrei ziehen. Auf Dessertschälchen verteilen und mit dem Pflaumenkompott servieren. Tipp: Dieses sättigende Dessert kann auch kalt zum Frühstück gegessen werden.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten + Quell- und Abkühlzeit
Pro Portion ca. 400 kcal
Glutenfrei